Montag, 22. Januar 2018

[Kurzrezension] Die Dämonenakademie - Die Prophezeiung von Taran Matharu

Titel: Die Prophezeiung
Reihe: Die Dämonenakademie
Band: 3
Autor: Taran Matharu
Genre: Abenteuer-Fantasy
Erscheinungsdatum: 09.01.2018
Seiten: 544
Verlag: Heyne fliegt
Format: Klappenbroschur
ISBN-13: 978-3-453-26994-1
Originalpreis: 12,99€

Kurzbeschreibung: 
Es ist das größte und gefährlichste Abenteuer, das der junge Dämonenkrieger Fletcher bisher bestehen musste. Gemeinsam mit seinen Gefährten von der Akademie und seinem feuerspeienden Dämon Ignatius muss er sich seinem Erzfeind entgegenstellen: Khan, der mächtige weiße Ork, hat geschworen, ganz Hominum zu zerstören und all jene zu töten, die Fletcher liebt. Wenn es Fletcher nicht gelingt, Khan zu besiegen, ist die Welt der Menschen dem Untergang geweiht ... 

Meinung:
Diesmal fiel es mir etwas schwerer mich wieder in die Geschichte einzufinden. Wenn man den zweiten Band länger nicht gelesen hat, muss man sich erst wieder mit den Namen vertraut machen, da die Ereignisse ohne große Einleitung weiterlaufen. Aber das gibt sich schnell. Auch der dritte Band war wieder interessant und vor allem sympathisch. Das Lesen erzeugt hier ein wirklich angenehmes Wonnegefühl als würde man Heimkehren. Sehr schön war, dass so gut wie alle Charaktere in diesem Band eine Möglichkeit bekommen sich hervorzutun und nicht nur hinter Fletcher zurückstehen. Das grobe Ende der Reihe war von Anfang an recht klar, aber die Handlung bis dahin absolut nicht und so macht es Spaß zu lesen, wie Fletcher und seine Freunde sich wieder behaupten müssen – und das machen sie oft auf originelle und amüsante Art. Fletcher muss jetzt auch lernen Verantwortung zu übernehmen und sich um die Grafschaft Rale kümmern und das wird wirklich cool erzählt. Etwas arg an Pokemon erinnert hat mich die Tatsache, dass Dämonen sich offenbar auch entwickeln können, wobei das gleichzeitig auch interessant war. Die Endschlacht des Romans war durchaus sehr spannend, aber gleichzeitig etwas ernüchternd, auch wenn das gepasst hat. Der Epilog war etwas knapp, aber hat trotzdem für einen runden Abschluss gesorgt. Es war auf jeden Fall ein überraschend guter letzter Band der Reihe.

Fazit: 
„Die Prophezeiung“ sorgt mit viel Action, Humor und einer heimeligen Art wieder für viel Lesespaß und bietet gleichzeitig eine spannende Geschichte. Vor allem für jugendliche Fantasyfans ein wunderbares Leseerlebnis, auch er erwachsene Leser können darin versinken.

Inhalt: 4/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Schreibstil: 5/5

Gesamt:

Kommentare:

Ruby hat gesagt…

Grüße,

um die Reihe schleiche ich ja auch, seit dem ich mal eine Rezi gelesen habe. :D Und doch habe ich sie noch nicht gelesen. xD dabei trifft sie iwi genau meinen Nerv. Und ohhh du machst mich gleich wieder richtig an mit der Rezi. Vielleicht sollte ich morgen mal in die Buchhandlung? XD

Tintengrüße von der Ruby

Gwee hat gesagt…

Huhu Ruby!

Also, für "Die Dämonakademie" kann ich definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen. :) Da war kein einziger Band schlecht.

Liebe Grüße,
Diana

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.