Mittwoch, 25. Juli 2018

[Rezension] Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde von Robert Louis Stevenson

Titel: Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde
Autor: Robert Louis Stevenson
Sprecher: Klaus Nägelen
Genre: Klassiker
Erscheinungsdatum: 23.09.2016
Hörzeit: 3 Stunden, 6 Minuten
Verlag: Der Audio Verlag
Format: Hörbuch
Fassung: Ungekürzt
ISBN-13: 978-3-86231-859-9
Originalpreis: 10,00€

Kurzbeschreibung:
In einem Experiment gelingt dem renommierten Londoner Wissenschaftler Dr. Jekyll das Unvorstellbar: Er spaltet das Gute der menschlichen Seele vom Bösen. Durch einen Trank kann er sich von nun an in den gewissenlosen Mr. Hyde verwandeln, der ihm in seiner Missachtung jeglicher gesellschaftlicher und moralischer Regeln eine nie gekannte Freiheit zeigt. Doch die Freude über den geglückten Versuch währt nicht lang. Immer öfter verschwimmt die Grenze zwischen dem vertrauenswürdigen und ehrenhaften Dr. Jekyll und seinem grausamen Alter Ego. Schließlich verwandelt sich Jekyll sogar unkontrolliert in aller Öffentlichkeit. Ist es schon zu spät, um das Experiment wieder rückgängig zu machen?


Meinung:
Klassiker zu rezensieren ist für mich immer wieder eine Gratwanderung. Sie sind für die Literatur wie der heilige Gral oder die Bibel für die Religion, unantastbar – oder? Gleichzeitig kennt es vermutlich jeder, dass er sich in der Schule durch ebensolche Romane quälen musste und diese wie jedes andere Buch auch bewerten zu können, kommt einer großen Genugtuung nach.

Auf die Lektüre dieses Werkes trifft die obige Beschreibung jedenfalls absolut zu. Das Szenario selbst ist durchaus fantastisch und gerade für damalige Verhältnisse auf jeden Fall originell. Der Stoff ist nicht nur mysteriös, sondern bis zu einem gewissen Grad auch faszinierend. Vermutlich kennt jeder die Figuren Dr. Jekyll und Mr. Hyde und wie ich finde, ist das Phänomen auch aus heutiger Sicht noch spannend. Eine moderne Adaption dieser Geschichte, mit einem sympathischen Protagonisten, könnte durchaus Erfolg haben. Aber die Geschichte steht sich selbst im Weg. Neben der zähen Erzählweise kommt leider hinzu, dass der Autor jegliche Geschehnisse, die Spannung aufbringen könnten, bereits vorwegnimmt – beliebt sind dabei Briefe und Erzählungen gegenüber einer dritten Person. Es mag zwar sein, dass für damalige Verhältnisse ein straffer Spannungsbogen nicht das gleiche Gewicht hatte, aber trotzdem wird dem modernen Leser das Mitfiebern durch diese rückblickende Erzählungsart extrem verleidet. Das Ende kann den Erwartungen ebenfalls nicht gerecht werden und ist absolut ernüchternd.

Mit den verschiedenen Charakteren kommt leider weder Sympathie noch Identifikationspotenzial auf, dafür wird alles viel zu distanziert geschildert. Vielleicht bemitleidet man den armen Dr. Jekyll ein bisschen, aber damit war es das auch schon mit dem Mitgefühl. Auch die eher außenstehenden Charaktere werden nur gestreift und insgesamt bekommt man nur einen groben Eindruck von ihnen. Es sind eher Typen als individuelle Personen.

Zum Schreibstil ist ja im Grunde schon alles gesagt. Kein straffer Spannungsbogen, umso mehr rückblickende Erzählung. Ansonsten ist das Buch in seiner Sprache natürlich ein bisschen altmodisch gehalten, aber das stört überhaupt nicht und hilft eher, sich in die Atmosphäre einzufügen. Der Sprecher macht seine Sache gut, klingt angenehm und passt zum Stil des Hörbuchs. Wenn etwas den Roman spannender gestalten konnte, dann er.

Die Geschichte selbst ist leider nicht unbedingt unterhaltsam, aber dennoch lohnt sich das Lesen eines Klassikers in den meisten Fällen und hier auch. Der Stoff, der verarbeitet wird ist nichtsdestotrotz originell und interessant und Inspiration für viele nachfolgende Romane, die sich Stevenson als Vorbild genommen haben. Man muss dieses Buch nicht gelesen haben, aber es schadet garantiert nicht, will man doch die ganzen Hintergründe der Geschichte kennen und nicht nur die berühmtesten Details.

Fazit:
„Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ ist weniger mysteriös und spannend wie der Roman vermuten lässt, verarbeitet aber dennoch einen faszinierenden Stoff, der bis heute immer wieder in Adaptionen und eigenen Produktionen verarbeitet wird.

Inhalt: 3/5
Charaktere: 2/5
Schreibstil: 4/5
Sprecher: 4/5
Hörspaß: 3/5

Gesamt:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.