Mittwoch, 28. Dezember 2016

[Rezension aus dem Archiv] Untamed von P.C. & Kristin Cast

Titel: Untamed
Autor: P.C. & Kristin Cast
Reihe: House of Night
Band: 4
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 2008
Seiten: 352
Verlag: St. Martin's Griffin
Format: Broschiert
ISBN-13: 978-0312596309
Preis: 7,99€

Kurzbeschreibung: 
Life sucks when your friends are pissed at you. Just ask Zoey Redbird – she's become an expert on suckiness. In one week she has gone from having three boyfriends to having none, and from having a close group of friends who trusted and supported her, to being an outcast. Speaking of friends, the only two Zoey has left are undead and unMarked. And Neferet has declared war on humans, which Zoey knows in her heart is wrong. But will anyone listen to her? Zoey's adventures at vampyre finishing school take a wild and dangerous turn as loyalties are tested, shocking true intentions come to light, and an ancient evil is awakened in PC and Kristin Cast's spellbinding fourth House of Night novel. 

Meinung: 
Das Cover schließt sich gut an die Vorgänger an. Man sieht Zoey, die ihre Haare beiseiteschiebt, um ihre Tattoos zu zeigen. Das Buch hat einen lila Stich und der Titel, ganz unten, ist auch in lila geschrieben. Darunter in Weiß stehen die Autoren und darunter seltsamerweise in blau ein Hinweis darauf, dass die Autoren schon "Chosen", den 3. Teil von House of Night geschrieben haben. Sollte eigentlich eine unnötige Erwähnung sein, da ganz oben unter einer hübschen Mondsichel ebenfalls in blau der Titel der Reihe steht. Außerdem sind wieder solche Ornamente oder wie auch immer die heißen, auf dem Buch. Auf dem Buchrücken sind nur die Zeichen des Verlages, der Titel, die Autoren und noch einmal die Mondsichel zu sehen. Schlicht und einfach. Auf der Rückseite steht erst einmal eine Aufforderung das House of Night zu betreten, dann gibt es eine Kurzbeschreibung, in der noch einmal erwähnt wird, das dieses Buch der vierte Band der House of Night Reihe ist und selbst die Internetadresse zu der Reihe steht extra da. Darunter kann man dann doch die Covers der ersten drei Bände sehen. Außerdem gibt es noch ein Foto von den Autorinnen inklusive Kurzbiographie. Man kann auch ablesen, wer das Buch designt hat und wo der Verlag seinen Sitz hat. Ganz vorne im Buch kann man noch einmal alle bisherigen Bücher der Reihe ablesen, wobei diese falschrum aufgezählt werden. Nach noch ein paar Anmerkungen geht es dann auch schon los. Ganz hinten im Buch wird dann noch für den Folgeband geworben. Die Schriftgröße ist gut lesbar, die Absätze übersichtlich eingerückt und die Kapitel gut abgetrennt. Optisch gibt es eigentlich kaum Mängel.

Zoeys Abenteuer gehen weiter und ihre Probleme lichten sich zum Teil, dafür bekommt sie aber auch noch mehr dazu. Das Buch hält wieder viel Spannung bereit. Es passiert wieder wirklich sehr viel und in dem Buch gibt es kaum Ruhemomente. Teilweise ist die Handlung aber zu rasch und wirkt auch oft recht unlogisch, aber dennoch ist sie wirklich originell.

Ehrlich gesagt wird mir Zoey langsam immer unsympathischer, auch wenn sie in diesem Buch tatsächlich ein kleines bisschen besser war als in den anderen. Man sollte wirklich wissen, dass sich Zoey zwecks Jungs rein gar nicht verbessert hat. Ansonsten sind die Charaktere alle aber wieder gut gelungen und sind nicht nur oberflächlich gestaltet, auch wenn manche Handlungsstränge durch die Charaktere sehr schnell abgehandelt werden, was unglaubwürdig wirkt. Zoey hat es hier wirklich sehr einfach. Ich hätte es mir deutlich schwieriger und komplizierter gewünscht, auch wenn das natürlich die Geschichte etwas verändert und in die Länge gezogen hätte.

Der Schreibstil der Casts ist flüssig zu lesen und die Modernität, die Kristin Cast der Geschichte eingehaucht hat, ist sehr sympathisch. Dadurch wirkt das Buch weniger sachlich und distanziert. Hier gibt es wieder öfters längere Absätze mit Handlungen und Beschreibungen, aber alles in allem werden sie einem nicht zu viel und wörtliche Rede ist auch viel vorhanden. Für die deutschen Leser dürfte das Lesen auch nicht zu schwierig sein, da die Wörter, die verwendet werden, zum größten Teil Grundwissen sind oder man sie sich leicht zusammenreimen kann.

Ich stehe diesem Buch etwas zwiegespalten gegenüber, aber allzu schlecht finde ich es gar nicht. Es ist in manchen Punkten deutlich besser als die Vorgänger, in manchen aber auch definitiv nicht. Außerdem wird es in diesem Buch langsam so richtig spannend und die Lage spitzt sich zu.

Fazit: 
Der vierte Band der House of Night Reihe verspricht wieder viel Spannung und eine interessante Handlung. Wer die anderen Bücher mochte, wird diesen Band auch mögen.

Gesamt: 4/5

Inhalt: 3/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 4/5
Schreibstil: 5/5

Geschrieben am: 03.04.2011, minimal gekürzt

Reihe:
Band 1: Marked
Band 2: Betrayed
Band 3: Chosen
Band 4: Untamed
Band 5: Hunted
Band 6: Tempted
Band 7: Burned
Band 8: Awakened
Band 9: Destined
Band 10: Hidden
Band 11: Revealed
Band 12: Redeemed

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen