Dienstag, 14. März 2017

[Aktion] Gemeinsam Lesen #040



Diese Aktion leiten Summi und Naddlpaddl von Schlunzen-Bücher. Jeden Dienstag stellt man das Buch vor, das man aktuell liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Gerade lese ich "Die Feuer von Anasoma" von Mitchell Hogan und bin auf S. 24.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Caldan glitt seitwärts über die festgestampfte Erde und bewegte sein Holzschwert in eine mittlere Abwehrposition. 
 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bisher ist noch nicht viel passiert, da ich erst den Prolog gelesen habe, aber ich bin neugierig, wer die Personen dort sind und was es mit den Ringen, die ja auch im Klappentext erwähnt werden, auf sich hat. Ansonsten lasse ich mich einfach mal überraschen.

4. Cliffhanger, Happy End oder ein offenes Ende. Was magst du lieber und weshalb?

Cliffhanger mag ich nur in noch nicht beendeten Reihen. Außer es ist wirklich gut gemacht. Aber oft sind schon offene Enden in Romanen nicht ideal, obwohl sie immer noch besser sind als Cliffhanger. Happy Ends brauche ich aber auch nicht unbedingt. Ich mag in sich abgeschlossene Bücher bzw. Reihen, aber ob es nun ein gutes Ende hat oder alle sterben ist mir quasi egal. Ich finde, ein Ende sollte zur Geschichte passen. Wenn ein Cliffhanger passt, dann nur zu. Ich finde nur wichtig, dass offene Fragen geklärt werden, damit der Leser am Ende nicht verwirrt zurückbleibt. Und Happy Ends an sich sind mir in vielen Fällen auch ein bisschen zu kitschig. Etwas tragisches sollte eigentlich schon immer passieren, damit es nicht aufgesetzt wirkt. Meine letzten Romane waren allerdings alles Reihenbände, daher kann ich spontan kein gutes Beispiel anführen. 

Kommentare:

  1. Hey Gwee,

    Ich finde auch, dass Enden zum Buch passen müssen. Dein Aktuelles Buch sagt mir grade garnichts, aber ich hab mal gegoogelt und es hört sich recht interessant an.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kira!

      Googeln hättest du gar nicht müssen. :) Ich verlinke die Bücher immer im Bild.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  2. Hey,

    dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht, aber es klingt auf jeden Fall interessant. Viel Spaß damit!
    Cliffhanger mag ich auch nur bei Reihen - allerdings kann das dann auch furchtbar werden, wenn man Ewigkeiten auf die Fortsetzung warten muss... Ich persönlich bevorzuge Happy Ends, finde aber auch, dass ein Abschluss zu dem Buch passen muss. Ich weiche einfach meistens Geschichten aus, bei denen ich mit einem "Sad End" rechne^^
    Unser Beitrag

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin!

      Dankeschön. :)
      Ja, das Warten kann bei fiesen Cliffhangern ziemlich schlimm werden. Deswegen neige ich zurzeit auch oft dazu, Reihen direkt am Stück zu lesen. Dann wird das Problem umgangen.
      Happy Ends sind eigentlich echt nicht so meins. :D Also, ich will auch nicht, dass am Ende ein Gemetzel ist oder so, aber Friede, Freude, Eierkuchen passt selten zu den Büchern, die ich gern lese.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  3. Guten Morgen,
    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, wünsche dir aber weiter viel Spaß damit!
    Cliffhanger mag ich auch nur bei Reihen, aber auch da nicht so gerne, wenn ich so lange auf den nächsten Band warten muss. Insgesamt muss das Ende für mich einfach stimmig sein. Am Ende eines Einzelbandes oder einer Reihe müssen alle losen Enden verknüpft und offenen Fragen beantwortet sein.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Yvonne!

      Dankeschön. :)
      Ja, das Warten kann manchmal unerträglich sein, aber ich finde Cliffhanger können auch richtig stark sein in Reihen. Mit den losen Enden stimme ich dir voll zu. Wenn wichtige Dinge nicht beantwortet wurden, ist das immer frustrierend.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  4. Guten Morgen,

    Das Cover von deinem aktuellen Buch gefällt mir gut. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen.
    Deine Antwort zu Frage 4 finde ich auch sehr interessant, ist meiner Antwort auch nicht unähnlich. Für mich ist es auch so, dass das Ende zum Buch passen muss.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Moni!

      Ja, ich finde das Cover auch echt hübsch. :) Ich bin ja gespannt, ob es auch inhaltlich zum Roman passt. Dankeschön!

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  5. Hey :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen :)

    Zu Frage 4: ich mag alles, wenn es gut gemacht ist und zur Geschichte passt :)

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag. :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea!

      Dankeschön. :) Weit bin ich bisher leider noch nicht gekommen.
      Und mir geht es wie dir: Wenn es passt, habe ich keine Einwände. Selbst ein schmerzhaftes Ende ist toll, solange es einfach die Geschichte widerspiegelt.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  6. Halli Hallo, dein Buch sagt mir nichts, klingt aber gut, Viel spaß beim Lesen :)

    Ich mag am liebsten Happy Ends, das ist einfach immer so schön :)
    Meinen Beitrag findet ihr
    HIER

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kerstin!

      Dankeschön. :) Der Anfang ist bisher vielversprechend.

      Ich kann Happy End-Fans verstehen, bin da aber wohl zu düster gestrickt. Happy End an und für sich ist okay, aber es sollte trotzdem Konsequenzen haben.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  7. Hallo Gwee,
    ich glaube, wir kennen uns noch nicht. Dein Awa ist mir schon länger bei anderen aufgefallen und daher habe ich mich eben gefreut, Dich bei den Schlunzenbüchern zu sehen. :)

    Dein Buch kenne ich nicht, aber das Cover sieht toll aus!

    Cliffhanger mag ich gar nicht. Und ansonsten kommt es immer drauf an. Ein gezwungenes Happy End kann auch alles kaputt machen.

    Ich wünsche Dir einen tollen Tag. ♥
    Liebe Grüße
    Lilly
    (http://lillysjoeberg.blogspot.de/2017/03/gemeinsam-lesen.html)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lilly!

      Stimmt, wir kennen uns noch nicht. :)

      Oh ja, erzwungene Happy Ends sind furchtbar. Aber ich finde eh schlimm, wenn Autoren ihre Lieblinge einfach nicht loslassen können und alles dann reibungslos ablaufen muss.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  8. Hallo Gwee,

    dein Buch kenne ich nicht, aber ich glaube das ist auch nicht mein Genre.

    Jedes Ende hat seine Vor- und Nachteile. Aber es sollte immer zum Buch passen. Es gibt ja nichts schlimmeres als ein langes Buch und ein viel zu schnelles Ende :-)

    Gemeinsam Lesen

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabrina!

      Na, jeder hat eben seine eigenen Genrevorlieben. :)

      Ein langes Buch mit viel zu schnellem Ende - da hast du Recht. Es muss alles irgendwie zusammenpassen. Wenn das Buch düster ist, darf es nicht gerade ein Happy End geben, bei dem alles lockerflockig ist und andersrum auch kein Gemetzel. Schlimm finde ich, wenn das Ende manchmal schon in Klappentexten gespoilert wird.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  9. Hallo!

    Dein aktuelels Buch kenne ich nicht.


    Mein Beitrag


    Bis morgen kannst du noch bei meinem Gewinnspiel mitmachen.

    Gewinnspiel


    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    mit offenen Enden kann ich mich auch nur schwer abfinden.

    Mein Betag

    Liebe Grüße Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anett!

      Ja, es kommt halt auch drauf an. Wenn ein offenes Ende passt, ist es nicht schlimm. Aber wenn dann auch noch viele Fragen nicht beantwortet wurden...

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  11. Huhu,

    also ich find nicht, dass immer etwas tragisches passieren muss, wobei das ja bei vielen der Fall ist, wenn auch nicht immer am Ende. Aber ich find es geht auch mal ohne. Das mag ich sogar eigentlich recht gern.

    Kitsch/Romantik mag ich sehr. Deswegen bin ich auch der Happy End Typ.

    Offene Enden sind okay, wenn es zur Geschichte passt, aber ich finde auch, dass das wichtigste geklärt werden sollte. Sonst macht es keinen Spass.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/03/14/gemeinsamlesen-73-mit-evermore-2-von-alyson-noel/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly!

      Naja, das kommt dann aber auch aufs Buch an. Bei vielen Genres, die ich lese, passen Happy Ends einfach nicht so. Und ich mag Romantik ja auch nicht so. :D Im Endeffekt muss es halt stimmig sein und zum Grundton passen.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. ja, stimmt schon. Das ist natürlich Geschmackssache. ich liebe Romantik in Büchern. Ohne gehts gar nicht.

      LG Corly

      Löschen