Mittwoch, 5. April 2017

[Rezension aus dem Archiv] Königin der Orks von Morgan Howell

Titel: Königin der Orks
Autor: Morgan Howell
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 09.11.2010
Seiten: 1280
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
ISBN-13: 978-3453527911
Originalpreis: 12,00€

Kurzbeschreibung: 
Sie gelten als roh, unzivilisiert und bösartig: die Orks. Doch nicht alles, was bisher über sie geschrieben wurde, entspricht der Wahrheit. Die ist die Geschichte von Dar, einer verstoßenen Klantochter, die in das gefürchtete Söldnerheer der Orks aufgenommen wird - und nach und nach die wahren Absichten der dunklen Wesen entdeckt... 

Meinung: 
Dies ist der Komplettband der Trilogie und auch entsprechend dick, den Buchrücken hat es mir beim Lesen allerdings nicht durchgedrückt, was ich ziemlich gut finde. Das Cover des Buches ist recht schlicht und ich finde es deutlich harmonischer als die Cover der einzelnen Romane. Das Buch weist eine ganz gute Kurzbeschreibung auf, auch wenn es dieser etwas an Informationen mangelt. Bevor ich an das Buch herantrat, hatte ich eine völlig falsche Vorstellung vom Inhalt. Die Kurzbeschreibung am Anfang des Buches selbst finde ich in der Hinsicht besser, auch wenn hier zu viele Informationen preisgegeben werden. Im Roman gibt es außerdem zwei schöne Karten. Die erste verdeutlicht sogar Dars Reise und die zweite bietet gerade für Band 3 eine interessante Einsicht. Zudem gibt es noch ein tolles Glossar, das sogar auf die Sprache der Orks eingeht.

Zugegeben wirkt das Buch auf zwei bestimmte Punkte bezogen ein wenig durchsichtig, aber im Großen und Ganzen muss ich sagen, dass die Handlung mich sehr begeistert hat. Das Buch ist nichts für jeden, das gleich vorab. Die Sprache ist sehr derb und richtet sich nach der Soldatensprache und auch der Inhalt ist nicht unbedingt unschuldig, auch wenn ich betonen möchte, dass es nie zu irgendwelchen Sexszenen kommt. Gewalt dagegen erwartet einen natürlich öfter. Oftmals überrascht die Handlung, manchmal weiß man einige Dinge, bevor Dar sie auch nur ahnt. Es ist ein schönes Spiel mit dem Leser. Spannung und Überraschung machen das Buch aus und auch die Welt, die Howell geschaffen hat, ist wirklich zauberhaft und gut durchdacht. Zugegeben, das Ende habe ich in etwa voraussehen können, aber das sehe ich absolut nicht als Manko, denn es ist dennoch auf eine gewisse Art völlig anders. Das Buch enthält im Prinzip alles, was man nur hätte erwarten können.

Auch die Charaktere glänzen. Dar macht von Anfang bis Ende eine wirklich deutliche Änderung durch und auch die anderen Charaktere sind tiefgründig ausgearbeitet worden. Man kann alle Charaktere immer nachvollziehen und gerade die Weiterentwicklung finde ich in einem Mehrteiler wichtig, die hier grandios umgesetzt wurde. Auch den Charakter der Orks an sich finde ich schön durchdacht und Howell bringt die Orks sehr gut rüber.

Am Schreibstil Howells ist mir nichts negativ aufgefallen. Okay, manchmal ist die derbe Sprache dann doch etwas zu viel für meinen Geschmack, aber das gehört zum Buch und er setzt es gut um. Nur ab und an hatte ich ein paar Namensprobleme zwischen den Orks, da viele mit ähnlichen Buchstaben anfangen und die Clanendung dann auch noch gleich lautet. Aber damit kann man leben, da die wichtigsten Orks sich auf Dauer ziemlich gut einprägen.

Ich liebe es! Ich habe es ziemlich schnell durchgelesen und fand es richtig, richtig gut. Dar ist eine tolle Protagonistin, mit der man als Leser gut klarkommt, und die Geschichte enthält viele verschiedene Facetten. Alls ist gut durchdacht und wirklich schön und harmonisch geschrieben, auch wenn der Inhalt natürlich weniger harmonischer Natur ist. Aber mir persönlich hat gerade das gefallen. Es war ernst und in keiner Weise lächerlich, kitschig oder vorhersehbar.

Fazit: 
Wer Lust auf eine Fantasyreihe hat, die nicht alles verweichlicht darstellt und voller tiefgründiger und ausgefeilter Handlung steckt, und sich vielleicht auch noch für Orks interessiert, landet hiermit einen Volltreffer. Ich kann es bedingungslos empfehlen.

Gesamt: 5/5

Inhalt: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4/5
Schreibstil: 4/5

Geschrieben am: 31.07.2014
Zusatzinfo: Erster Absatz gekürzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen