Samstag, 15. April 2017

[Aktion] The Versatile Blogger Award #001


Die liebe Denise von 365 Seiten hat mich für den Versatile Blogger Award nominiert. Wie der Liebster Award ist auch dieser sehr persönlich gehalten, weswegen ich ihn gerne mitmache.

Die Regeln:
1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
2. Verrate 7 Fakten über dich
3. Nominiere andere Blogger

1. Ich bin Nostalgikerin
Früher war alles besser? Vermutlich werde ich mal genau so eine alte Dame, die tagein und tagaus über ihre besten Zeiten redet, denn ich halte schon jetzt zu starr an Vergangenem fest und versinke in Gedanken gerne in der Vergangenheit. Manchmal ist das schön, manchmal auch schmerzlich. Aber Fakt ist: Ich kann nicht anders, ob ich nun einem in die Jahre gekommenen Gebrauchsgegenstand hinterher trauere, meiner Heimatstadt oder längst vergessenen freundschaftlichen Banden...

2. Ich sammle Postkarten
Ich bin mir sicher, ein paar von euch kennen bestimmt Postcrossing. Mit dieser Seite hat meine Leidenschaft begonnen und seither habe ich emsig weiter gesammelt - mit ein paar Pausen ab und an. Derzeit lege ich auch eine Sammelpause ein, aber ich freue mich immer wieder durch meine Sammlung zu schauen. Einige Postkarten hängen auch bei mir im Flur. Das ist so ein wundervolles Hobby und es ist schön, Postkarten wieder mehr Bedeutung beizumessen. Wenn ich wieder mehr Zeit habe, wird sich meine Sammlung auch wieder vergrößern.

3. Ich lerne Russisch
Und zwar seit vier Jahren. Ab und an mal mit mehr und weniger Erfolg, aber mittlerweile habe ich das Unicert I-Level (oder auch B1) erreicht. Sollte ich nach meinem Bachelor den Master anschließen, werde ich vermutlich noch versuchen auf Unicert II zu erhöhen. Warum ich ausgerechnet diese Sprache lerne? Meine Familie mütterlicherseits kommt aus der Ukraine und Sprachbarrieren nerven tierisch, wenn es darum geht, mit der eigenen Familie Kontakt zu halten. Bis jetzt ist das allerdings alles noch eine große Überraschung.

4. Ich liebe Listen
Lieben ist vielleicht noch untertrieben. Mein Schreibtisch ist voll mit Notizzetteln mit Listen darauf. Ich habe zu fast allem, was mir einfällt, Notizblöcke oder Hefter angelegt. Ich plane für mein Leben gern und bin dabei sehr exzessiv, wenn es ums Aufschreiben geht. Ich habe To-Do-Blöcke, ein Lesenotizbuch, einen Hefter, in dem ich mir notiere, was ich täglich gelesen, gesehen, gebloggt und geschrieben habe - und noch viel mehr. Und das ist gerade mal der Anfang...es ist gleichzeitig chaotisch und trotzdem organisiert.

5. In der Küche bin ich eine Süße
Ich bevorzuge einfach immer Süßes. Eis, Kuchen, Kekse, Gummibärchen, Schokolade, Obst, Pfannkuchen,... Das esse ich viel lieber als Chips, Bifi, Wurst oder eine normale deftige Mahlzeit. Und in der Hinsicht bin ich auch ein großer Fan von süßen Hauptspeisen. Kartoffelpuffer mit Apfelmus oder Pflaumenknödel gehören kulinarisch eindeutig zu meinen Favoriten. Und auch Vanillepommes sind einfach unschlagbar... Aber natürlich esse ich zumindest bei normalen Hauptmahlzeiten auch gerne ganz normal Dinge wie Schnitzel, Kartoffelsalat, Bolognese oder Röstgemüse. Aber abseits davon beginnt schon mein Frühstück lieber mit Cornflakes oder Müsli anstatt mit einem Wurstbrot.

6. Musikalisch bin ich ein Allrounder
Wer meine Spotify-Playlisten oder meine CD-Sammlung durchstöbert, findet einen bunten Mischmasch. Ich liebe Oldies, Klassiker, Rap, Pop, Country, Folk, Soundtracks... Es gibt nur wenig, was ich gar nicht ausstehen kann. Apropos Soundtracks, wenn es ein Musikgenre gibt, das ich tatsächlich mehr mag als alle anderen, dann Soundtracks. Die höre ich sehr gerne rauf und runter, also...damit meine ich natürlich allem voran den instrumentalen Soundtrack, auch wenn Songs zu "Shrek" oder "Strange Magic" auch cool sind. Falls wer Lust hat, mal meinen Musikgeschmack auszutesten verlinke ich hier meine Top Tracks aus 2016. Die meisten Soundtracks höre ich übrigens über Itunes, daher kommt hier nicht ganz rüber, in welcher Quantität ich sie tatsächlich höre.

7. Veränderungen machen mich nervös
Also, damit meine ich nicht, ob ich nun statt zu dem einen Bäcker zu einem anderen gehe. Oder mein Shampoo wechsle. Das sind ja Kleinigkeiten. Umziehen, Schule/Studium beenden, arbeiten,... solche Dinge machen mich nervös. Das sind große Veränderungen im Leben und ich mag es eigentlich, wenn ich mich eingelebt habe. Ich kann durchaus spontan sein, aber große Veränderungen machen mich immer etwas rastlos und unruhig. Deswegen versuche ich da meisten die "Augen zu und durch"-Technik anzuwenden, aber das ändert nichts daran, dass ich Gewohntes lieber mag.

Das war gar nicht so leicht. Aber ich hoffe, ich habe ein paar interessante Fakten über mich heraus gekramt. Und nun möchte ich natürlich auch drei Blogger nominieren:

1. Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee
2. Andrea von 2Nerds1Book
3. Mikka von Mikka liest das Leben...

Ich würde mich freuen, wenn ihr auch mitmacht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen