Freitag, 14. April 2017

[Aktion] Liebster Award #003


Zum dritten Mal wurde ich nun für den Liebster Award nominiert. Diesmal hat die liebe Violetta von Wisperträume ein paar Fragen an mich und vier andere Blogger. 

Was muss man tun?

- 11 gestellte Fragen beantworten.
- Die Person verlinken, von welcher man die Nominierung erhalten hat.
- Selbst wieder Blogs nominieren und sich 11 Fragen ausdenken, welche die nominierten Blogs dann beantworten sollen.

Violettas Fragen:


1. Welche drei Blogs gehören zu deinen meistbesuchten? 


1. Weltenwanderer
2. Mikka liest das Leben...
3. Druckbuchstaben

Der erste Platz ist recht unangefochten. Die anderen beiden sind eigentlich eher eine zusätzliche Auswahl, denn eigentlich schaue ich bei vielen verschiedenen immer wieder rein, die es genauso verdient hätten, hier erwähnt zu werden. Eine kleine Auswahl meiner Lieblingsbogs findet ihr auf der rechten Seite unter "Ich schmökere bei".

2. Nimmst du an Aktionen teil? Wenn ja, an welchen? 

Immer mal wieder, ja. Zum einen bin ich eigentlich fast immer bei Gemeinsam Lesen dabei. Diese Aktion findet dienstags statt und dreht sich um das aktuelle Buch und eine zusätzliche Frage zum Leseleben. Dann mache ich auch gerne beim Serienabend am Donnerstag mit, bei dem die aktuelle Folge der aktuellen Serie besprochen wird, ebenfalls mit einer zusätzlichen Frage - zum Serienverhalten. Eine andere schöne Aktion ist der samstägliche Leseausblick, bei dem man das nächste Buch vorstellt, das man lesen möchte. Ansonsten habe ich auch ein paar mal an anderen Aktionen teilgenommen, aber bei der Masse wieder aufgehört. Man kann ja eben doch nicht bei allem mitmachen. Aber eine eher neue Aktion, die ich toll finde, ist die Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs.

3. Bittest du regelmäßig Verlage um Zusendung von Rezensionsangeboten? 

Im Bloggerportal frage ich öfter Mal Rezensionsexemplare an. Das variiert aber auch von Monat zu Monat. Auch bei Rowohlt frage ich gelegentlich an, aber generell versuche ich es mit den Rezensionsexemplaren übersichtlich zu halten. Denn Lesen und ein schlechtes Gewissen, weil man nicht hinterher kommt, vertragen sich einfach nicht. Das nimmt einem ja den ganzen Spaß an der Sache.

4. Wie viele Bücher liegen zurzeit auf deinem SuB? 

Laut meiner Liste 169. Aus der Bibliothek ausgeliehen Bücher zähle ich nicht dazu. Im Sommer werde ich die Liste vermutlich nochmal durchgehen und alle Bücher, die ich nicht mehr lesen werde, rausstreichen. Ich habe auch ein paar abgebrochene Bücher darunter.

5. Von welchem/r Autor/in besitzt du die meisten Bücher? 

Ohne nachzudenken: Von Trudi Canavan und J.K. Rowling. Von Trudi Canavan besitze ich all ihre im Deutschen veröffentlichten Romane. Die "Das Zeitalter der Fünf"-Trilogie, die "Die Gilde der schwarzen Magier"-Trilogie, "Magie", die "Sonea"-Trilogie und die ersten beiden Bände der "Die Magie der tausend Welten"-Reihe. Das sind also 12 Romane. Von J.K. Rowling besitze ich die komplette "Harry Potter"-Reihe auf Deutsch, die letzten drei Bände auch auf Englisch, die drei Zusatzbände "Quidditch im Wandel der Zeiten", "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" und "Die Märchen von Beedle dem Barden." Außerdem habe ich die ersten beiden Schmuckausgaben der "Harry Potter"-Bände. Das sind dann 15 Bücher.

6. Gibt es Buchreihen, die du abgebrochen hast? 

Puh, das ist eine gemeine Frage, denn eigentlich konfrontiert sie mich mit der Realität. Es gibt Reihen, die ich tatsächlich nicht mehr weiterlese, aber nie aktiv abgebrochen habe. Und trotzdem ist fast sicher, dass ich da nicht weiterlesen werde - aus diversen Gründen. Darunter fällt zum Beispiel die "Betsy Taylor"-Reihe von Mary Janice Davidson. Ich habe die Bücher als Jugendliche geliebt, aber lese mittlerweile ein ganz anderes Genre und abgesehen davon wurde mir die Reihe ab Band 8 oder 9 zu absurd. Vielleicht irgendwann doch nochmal...aber nicht in naher Zukunft. Und so geht es mir auch mit ein paar anderen Reihen, die ich hauptsächlich aus den Augen verloren habe oder herausgewachsen bin.

7. Liest du Klassiker?

Ja, aber selten. Bisher wurde das in den meisten Fällen durch die Schule oder mein Studium motiviert. Aber ich würde tatsächlich gerne mehr Klassiker lesen und vielleicht kann ich das dieses Jahr sogar noch umsetzen. Einer meiner liebsten Klassiker ist übrigens "Die Kindermörderin" von Wagner. Aber auch "Maria Stuart" von Schiller fand ich sehr gut.

8. Gibt es eine Buchfigur, von der du dir wünschst, sie wäre real? 

Das ist eine schwierige Frage. Es gibt einige Charaktere, die ich wirklich sehr liebe und bei denen ich mir wünschte, mal mit ihnen ein bisschen plaudern zu können. In vielen Fällen reizt es mich aber noch mehr, selbst in ihre Welt einzutauchen. Eine einzige Figur auszuwählen, die real sein sollte, ist schwer. Spontan fällt mir jetzt wirklich keiner ein. Den einen Lieblingscharakter gibt es bei mir irgendwie nicht und daher ist diese Wahl auch schwierig.

9. Wie viele Bücher zieren dein Regal? 

Das kann ich gar nicht so genau sagen. Ich habe sowohl gelesene Bücher als auch SuB-Bücher darin stehen, aber ein Teil davon ist auch bei meiner Oma verstaut. Das müsste ich echt mal nachzählen. Ich könnte jetzt nur schätzen und um ehrlich zu sein, bin ich ganz schlecht im Schätzen.

10. Schreibst du selbst oder hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt? 

Tatsächlich schreibe ich schon seit meinem elften Lebensjahr. Damals war ich ganz scharf auf Fanfictions und habe dann selbst angefangen, welche zu schreiben. Irgendwann habe ich dann über Animexx Rollenspiele mit Freunden geschrieben und nebenbei eigene Kurzgeschichten geschrieben. Und dann kamen die ersten Ideen für Romane. Ich bin sogar in einem Schreibforum angemeldet, in dem ich mich mit anderen darüber austausche.

11. Wie stellst du dir den Alltag eines Autors vor?

Ich glaube, das kommt auf den Autor an. Aber generell - ich kenne ja einige Autoren persönlich durch das Forum, in dem ich aktiv bin - ist es bei vielen Autoren so, dass sie sich täglich eine feste Seitenzahl oder Wortzahl vornehmen, die sie schreiben wollen. Andere schreiben nicht jeden Tag, sondern nur an bestimmten und dafür etwas mehr. Und neben dem Schreiben kommt ja dann noch das Überarbeiten. Das ist auch wieder eine Typfrage, aber die meisten nehmen sich da Stück für Stück vor.

Auch diesmal werde ich niemanden taggen, da ich das ja schon einmal getan habe, aber ich lade wieder herzlich dazu ein, meine Fragen zu beantworten, die ich beim ersten Mal gestellt habe. Vielen Dank für deine interessanten Fragen, Violetta! 

1 Kommentar:

  1. Liebe Gwee,

    interessante Antworten! Ich bin auch schlecht im Schätzen und müsste genau nachzählen, wie viele Bücher ich eigentlich besitze, da ich einige auch auf dem Smartphone habe und andere wiederum im Keller verstaut sind.

    Von J. K. Rowling habe ich auch viele Bücher, von Trudi Canavan nur eines: "Die Gilde der Schwarzen Magier - Die Rebellin". Leider liegt dieses Buch schon seit einer Weile auf meinem SuB. Dass du so viele Bücher der Autorin gelesen hast, motiviert mich, mir als nächstes dieses Buch vorzuknöpfen.

    Ich finde es toll, dass du auch schreibst! In welchem Schreibforum bist du denn aktiv?

    Vielen Dank fürs Mitmachen!

    Liebe Grüße
    Violetta

    http://wispertraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen