Samstag, 25. Februar 2017

[Neuzugänge] #017 - Von allem ein bisschen

Sich das Lesen zur Gewohnheit machen heißt, 
sich einen Ort zu schaffen, 
in den man sich vor fast allem Elend des Lebens zurückziehen kann.
– W. Somerset Maugham

Gerade in den letzten Wochen, als ich krank war, kam mir die Stadtbibliothek mit ihrer Onleihe sehr zugute. Derentwegen werde ich aber auch nicht alle ausgeliehenen Bücher auflisten, da es vielleicht das Maß sprengt und einige der ausgeliehenen Romane in der Zeit schon gelesen und wieder zurückgegeben wurden. Daher werde ich per Onleihe ausgeliehene Romane erst einmal außen vor lassen. Dennoch habe ich wieder einige neue Schätze gefunden und hoffe vor allem, dass ich die geliehenen Bücher alle bis zum Rückgabetermin schaffe.

Kauf:

Weltenriss - Die Karten der verlorenen Zeit von S.E. Grove 
Schon seit Erscheinen möchte ich diesen Roman unbedingt lesen und er stand auch längere Zeit ganz oben auf meiner Wunschliste. Endlich habe ich mir diesen Wunsch erfüllt und Weltenriss darf in mein Bücherregal einziehen. Hoffentlich hält es, was es verspricht.  

Vor hundert Jahren hat "Die Große Disruption" die Kontinente der Erde in verschiedene Zeiten katapultiert – jetzt hat jeder Ort seine eigene Zeit. Sophia Tims Onkel Shadrack ist ein berühmter Kartograph, der diese „Neue Welt" bereist und neu vermisst. Doch er wurde von einer geheimnisvollen verschleierten Frau entführt, die ihn zwingen will, die Carta Major für sie zu finden, die Karte in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft festgehalten sind. Sophia muss ihren Onkel unbedingt retten. Sie begibt sich gemeinsam mit ihrem Freund Theo auf eine gefährliche Reise, durch die Zeiten der Welt.

Rezensionsexemplar:

Empire of Storms - Pakt der Diebe von Jon Skovron
Dieser Fantasy-Roman wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt und mittlerweile stecke ich auch schon tief in der Geschichte drin. 

Hope ist noch ein Mädchen, als ihr Dorf von den Magiern des Kaisers angegriffen und dem Erdboden gleich gemacht wird. Sie allein überlebt und findet in einem Kloster nicht nur Unterschlupf, sondern wird dort auch von den Kriegermönchen in den Kampfkünsten unterwiesen. Red ist ein Straßenjunge, der in den finsteren und überfüllten Gassen New Lavens zum besten Taschendieb heranwächst, den das Imperium je gesehen hat. Jahre vergehen – doch als Hope und Red einander auf schicksalhafte Weise begegnen, schließen sie einen Pakt, der die Zeit der Ungerechtigkeit beenden wird …

Die Schatten von Edinburg - Ein Fall für Frey und McGray von Oscar de Muriel
Auch dieser Thriller wurde mir vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt und hat mein Interesse vor allem aufgrund des Settings geweckt. Mal sehen, ob sich die bisher positiven Rezensionen bestätigen. 

Edinburgh, 1888. Der begnadete Ermittler Ian Frey wird von London nach Schottland zwangsversetzt. Für den kultivierten Engländer eine wahre Strafe. Als er seinen neuen Vorgesetzten, Inspector McGray, kennenlernt, findet er all seine Vorurteile bestätigt: Ungehobelt, abergläubisch und bärbeißig, hat der Schotte seinen ganz eigenen Ehrenkodex. Doch dann bringt ein schier unlösbarer Fall die beiden grundverschiedenen Männer zusammen: Ein Violinist wird grausam in seinem Heim ermordet. Sein aufgelöstes Dienstmädchen schwört, dass es in der Nacht drei Geiger im Musikzimmer gehört hat. Doch in dem von innen verschlossenen, fensterlosen Raum liegt nur die Leiche des Hausherren ...

Ausgeliehen:

Wer die Nachtigall stört... von Harper Lee 
Schon länger möchte ich mal ein paar Bücher lesen, die man einfach gelesen haben muss. Manche haben es ja vermutlich bereits in der Schule gelesen, wir haben uns stattdessen The Great Gatsby zu Gemüte geführt. Ich finde das Cover übrigens unheimlich schön.  
Amerika in den 30er Jahren. In die idyllische Südstaaten-Kindheit der achtjährigen Scout und ihres älteren Bruders Jem drängt sich die brutale Wirklichkeit aus Vorurteilen und Rassismus. Scouts Vater Atticus, ein menschenfreundlicher Anwalt, soll den schwarzen Landarbeiter Tom Robinson verteidigen, der angeblich ein weißes Mädchen vergewaltigt hat. Tapfer versuchen Scout und ihr Bruder, das demokratische Gerechtigkeitsempfinden ihres Vaters zu unterstützen, und geraten dabei selbst in große Gefahr.

Talon - Drachenzeit von Julie Kagawa 
Julie Kagawa scheint ja jeder schon einmal gelesen zu haben. Ich noch nicht, aber hoffentlich ändert sich das jetzt. Feen sind nicht ganz so meins, aber die Thematik von Talon sagt mir zu.  

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. 
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi
Ja, diesen Roman habe ich eigentlich erst kürzlich als Audiostream ausgeliehen, aber ich komme einfach nicht dazu ihn zu hören und vielleicht habe ich ja mit dem Buch mehr Glück. Ausgeliehen sind aktuell erstmal beide Varianten.  

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...

Habt ihr einen der Romane vielleicht schon gelesen? Was könnt ihr mir ans Herz legen? Oder konnte euch eines der Bücher überhaupt nicht mitreißen? 

Kommentare:

  1. Huhu Gwee,
    "Empire of Storms - Pakt der Diebe", "Wer die Nachtigall stört" und "Talon" habe ich bereits gelesen. Besonders das Buch von Harper Lee fand ich echt großartig.
    Ich wünsch dir viel Spaß beim Lesen deiner neuen Bücher!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Petra!

      Vielen Dank. In "Empire of Storms - Pakt der Diebe" stecke ich gerade drin und hoffe, dass ich heute Abend endlich ein Stück weiter komme. Bisher ist es ja wirklich interessant. Das Buch von Harper Lee hat mir eine Freundin auch wärmstens ans Herz gelegt. Da freu ich mich auch richtig drauf, obwohl es eigentlich nicht ganz mein Thema ist, aber ich wollte ohnehin mal mehr "Klassiker" lesen.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen