Donnerstag, 15. September 2016

[Aktion] Serienabend #014


Im Mai hat die liebe Kosmeticca zu einer neuen Aktion ausgerufen, die vor allem für Serienliebhaber gedacht ist. Worum geht es im Speziellen? Jeden Donnerstag stellt man eine Serie vor, die man gerade schaut mit der aktuellen Folge. Das kann eine neue Serie sein, aber auch ein Rewatch.

Steckbrief

Titel: Gilmore Girls

Inhalt:
Lorelai und Rory Gilmore leben in Stars Hollow, einer verträumten Kleinstadt in Neuengland. Sie sind nicht nur Mutter und Tochter, sondern auch beste Freundinnen. Mutter Lorelai wurde bereits mit 16 Jahren schwanger und verließ das von ihr enttäuschte Elternhaus, als sie sich weigerte, den Vater des Kindes zu ehelichen. Seither pflegt sie kaum Kontakt zu ihren Eltern im benachbarten Hartford, doch das ändert sich gleich zu Beginn der Serie.
Rory ist mittlerweile auch 16 Jahre alt und ihr Traum ist es, einmal auf die prestigeträchtige Harvard Universität zu gehen. Der erste Schritt dorthin ist die Aufnahme in eine gute Schule, was der fleißigen Schülerin auch gelingt. Die Chilton Preparatory School lässt sie zwar zu, doch, obwohl ihre Mutter als Managerin einer Pension tätig ist, sind die Kosten für das Schulgeld deutlich zu hoch. Um Rory trotzdem auf die Schule schicken zu können, geht Lorelai nach Jahren der Funkstille auf ihre Eltern zu, die ihre Enkelin bisher kaum kennen. 
Emily und Richard Gilmore sind ein finanziell sehr gut gestelltes Paar, gehören der High Society von Neuengland an und legen großen Wert auf Etikette - womit ihre rebellische Tochter noch nie etwas anfangen konnte. Mit Rory hingegen verstehen sich die beiden prächtig und so lassen sie sich darauf ein, Lorelai das Geld für Rorys Ausbildung zu leihen. Unter einer Bedingung: Jeden Freitag müssen die beiden jüngeren Gilmores zum Abendessen im Hause der Großeltern erscheinen.

Staffel: Staffel 2

Folge: Folge 14, "Schlechtes Timing"


1. Beschreibe die aktuelle Folge in drei Worten

Sherry, Streit und heiße Debatten

2. Bewerte die Folge mit einer Schulnote und begründe deine Entscheidung

Ich gebe ihr eine 2+. Die Sherry-Storyline gefällt mir nicht so gut, auch wenn es natürlich eine alltägliche Sache ist, die hier wieder einmal gut eingebunden wird. Ich hoffe ja auch vor allem, dass es mit Lane irgendwann mal etwas normaler wird, denn sie ist zwar eigentlich echt süß, aber dieses Herumgehampel mit ihrer Mutter nervt auf Dauer. Zumal die Sache mit Henry ja auch so einfach hätte sein können...und jetzt so ein Trara wegen einer CD. Lorelais Erkenntnis war zwar vielleicht folgerichtig, aber ich hätte es Christopher auch nicht ins Gesicht gesagt, auch wenn er etwas übertrieben reagiert hat. Sherry war sehr aufdringlich. Ich hab die Schauspielerin übrigens erst gar nicht erkannt. Und Paris war wieder wie immer. Schade, dass die Debatte so knapp vorkam. Ich mag es eigentlich ganz gern, wenn Rorys Schulaktivitäten in der Serie behandelt werden.

3. Was haltet ihr davon, alte Serien wieder zum Leben zu erwecken, so wie Netflix es beispielsweise mit "Fuller House" gemacht hat?

Ich sehe das etwas kritisch. Ich finde die Idee richtig toll und da kommt Nostalgie auf, aber auf der anderen Seite könnte man die Erinnerung an die alten Serien damit in den Dreck ziehen, wenn die Neuauflagen nicht so gut sind. Ein gutes Ende kann man stehen lassen. "Full House" habe ich nie gesehen, daher kann ich das bei der Serie nicht bewerten. Dass "Gilmore Girls" noch ein paar Folgen bekommt, fand ich eine süße Idee, aber das soll ja auch keine richtige neue Serie werden. Über eine Neuauflage würde ich mich vermutlich nur bei "Charmed" freuen, wobei die Story da eigentlich schon recht "ausgelutscht" war, das Ende perfekt und ein Reboot unnötig wäre und wie gesagt - warum nicht eine Serie schön in Erinnerung behalten? Muss man denn gleich was neues dranhängen? Ich kann mir vorstellen, dass es da gerade bei beliebten Serien sehr schnell nur ums Geld machen geht. 

Kommentare:

  1. Huhu,

    Ich hab schon Full House gesehen und mochte es auch gern, aber Fuller House hab ich nicht gesehen.

    Gilmore Girls: Na ja. Lässt sich drüber streiten. Nach so langer Zeit find ich das immer seltsam.

    Ich bin mir nicht sicher ob ich für eine Neuauflage von Charmed wäre. Mag das alte eigentlich ganz gern.

    Hier ist mein Beitrag:

    http://corlysmoviewelt.blogspot.de/2016/09/serienabend-17-mit-beauty-and-beast.html

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly!

      Ja, seltsam ist es vermutlich schon ein bisschen, aber warum sollten nicht auch Serien eine Art Reboot bekommen? Bei Filmen passiert das ja auch sehr oft. Ob das dann wirklich nötig ist, ist die andere Frage.

      Ja, ich könnte es mir halt bei Charmed nur am ehesten vorstellen, weil es früher meine Lieblingsserie war. Ansonsten wäre vielleicht eine Neuauflage von "Mystic Knights" ganz cool, denn wenn man sich das heute ansieht, tut es ja fast in den Augen weh...

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. Ich find bei Serien ist es aber noch was anderes. Filme haben oft nur einen Film und das wars. Bei Serien gibts oft ganz viele Staffeln. Das reicht dann doch schon.

      Wobei mir gerade noch Shadow Hunters einfällt. Ist ja mehr oder weniger auch sowas. Die Serie interessiert mich aber gar nicht und soll auch nicht so gut sein.

      Aber wenn Charmed dann nur mit den selben Schauspielern. Sonst wäre es komisch.

      LG Corly

      Löschen
    3. Stimmt schon, wobei ja auch verschiedene Franchises immer wieder aufgelebt werden, von denen es schon unzählige Filme gibt.

      Shadow Hunters sagt mir grad nichts.

      Gleiche Schauspieler sehe ich allerdings kritisch bei Charmed, weil sie ja schon ein richtiges Ende abgedreht haben, in dem die alle alt geworden sind. Da wäre es wahrscheinlicher etwas mit den Enkeln zu machen. Aber generell wäre es wahrscheinlich besser, es bleibt nur beim Gedanken, wobei es ja vor kurzem mehrmals Meldungen gab, dass dazu Überlegungen stattfinden.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    4. Ist die Serie zu der Chroniken der Unterweltreihe von Cassandra Clare wo es ja auch schon einen Film vorher zu gab.

      Ja stimmt schon, aber ohne die alten Schaupsieler wäre es fäür mich nicht Charmed. Dann hätte es keinen Sinn. Deswegen wäre es wohl nichts für mich.

      Löschen
  2. Ich finde Fuller House zwar eine nette Idee...aber irgendwie passt es nicht....der Stil ist beibehalten wie bei den Originalen..aber irgendwie funkt es nicht bei mir...ich glaube damals war diese Art von Humor gut...aber jetzt braucht es was neues...ich schaue immer mal unregelmässig rein...ist wirklich nett...aber noch haut es mich nicht um...auf Gilmor Girls freue ich mich..bin echt gespannt...ansonsten würde es mich freuen, wenn eingestellte Serien mit Cliffhanger wieder belebt werden würden...aber nicht die uralten...das wäre dann doch nicht passen...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Humor stimmt ziemlich sicher auch. Das sieht man ja allein daran, dass es in jedem Jahrzehnt einen ganz anderen Serienstil gab und allein der ist nicht für jeden was. Und das mit dem Humor kommt dann noch hinzu.
      Ja, das mit den Cliffhangern...sowas fände ich auch cool, aber das wird es vermutlich nicht geben, außer die Produzenten merken, dass es genug Zuschauer gäbe. Sonst lohnt es sich für sie ja nicht.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen