Dienstag, 13. September 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #015


Diese Aktion leiten Summi und Naddlpaddl von Schlunzen-Bücher. Jeden Dienstag stellt man das Buch vor, das man aktuell liest und beantwortet noch eine zusätzliche Frage.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Gerade lese ich "Der Sommer mit Pippa" von Britta Sabbag und bin dort auf S. 115.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Die Besichtigung der St.-Aposteln-Kirche verlief tatsächlich reibungslos, sodass wir im Anschluss direkt noch die St. Gereon und die St.-Andreas-Kirche in Angriff nahmen.
 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Nichts für ungut, aber diesem Buch kann ich bis jetzt einfach so gar nichts abgewinnen und ich stehe kurz davor es abzubrechen. Aber es sind ja "nur" 300 Seiten und irgendwie kommt es mir doof vor vorher abzubrechen, nachdem ich schon so weit bin. Auf der anderen Seite drücke ich mich bereits davor es zu lesen und ziehe sogar meine gelegentliche "A Song of Ice and Fire"-Lektüre vor.

4. Hast du schon Blogs gelesen, bevor du selbst Blogger wurdest?

Nun, nicht so richtig. Ich wurde ja damals 2010 Bloggerin und habe zuvor erst auf einigen anderen Plattformen rezensiert. Dann bin ich auf andere Buchblogger gestoßen und wollte das auch machen. Also, irgendwie geht das ja nicht, ohne sie gelesen zu haben, aber so intensiv wie nachdem ich selbst mit Bloggen begonnen habe, war es damals nicht, eher eine Art Überblick verschaffen und Anregungen sammeln. Es gab aber durchaus ein paar Blogs, die ich vorher gern gelesen habe, aber nur einer davon hatte mit dem Lesen zu tun, nämlich dieser. Vor allem ihre Besprechungen zu Twilight fand ich einfach großartig. Leider ist der Blog seit 2012 stillgelegt. Der andere Blog, den ich früher regelmäßig gelesen habe und immer noch abonniere ist Schriftsteller-werden. Ich denke, der spricht schon für sich. Ansonsten habe ich damals aber noch gar nichts mit der Bloggerwelt zu tun gehabt und war auch bei den beiden Blogs nur stille Mitleserin. 

Kommentare:

  1. Hi Gwee,

    da ich bisher noch nie was von der Autorin gelesen und gehört habe, ist es klar, dass du mich mit deinem Beitrag neugierig gemacht hast und es auf meine Wuli kommen wird.

    Das ist mein Beitrag zum heutigen #GemeinsamLesen

    http://follow-you-and-your-dreams.blogspot.de/2016/09/gemeinsam-lesen-5.html

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
  2. Hey =)

    Mein Buch habe ich eben beendet, aber war leider nicht so toll wie ich erhofft hatte, nach meinem ersten Buch dieser Autorin. Naja, kann nur besser werden. ;-)

    Quälerei ist auch nicht das gelbe vom Ei. Wenn´s wirklich nicht mehr geht, einfach weglegen und Haken hinter.^^

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Mir ging es vor kurzem auch so, dass ich ein Buch am liebsten abgebrochen hätte. Aber es war ein Rezensionsexemplar, was den Vorteil hat, man hat für ein schlechtes Buch nichts bezahlt und den Nachteil, es muss gelesen und rezensiert werden.
    Liebe Grüße, Anna
    http://kinderbuch-detektive.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna!

      Ironischerweise habe ich dieses Buch sogar gewonnen. Also gar keine Verpflichtung und keine Kosten. Aber es ist trotzdem ätzend. Wahrscheinlich breche ich es jetzt wirklich ab...

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  4. Hallo (:

    Sehr schade, dass dir deine aktuelle Lektüre nicht so gefällt.. das ist immer etwas doof.

    Ich habe dich zum Liebster Award nominiert und würde mich sehr freuen, wenn du meine Fragen beantwortest (:

    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com/2016/09/10/liebster-award-2/

    Ganz liebe Grüße! (:
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Diana,

    dein Buch kenne ich gar nicht, aber wenn ich deine Meinung lese, scheint das jetzt kein Weltuntergang zu sein. Aber für dich natürlich doof! Ich habe mir geschworen, dass ich ein Buch lieber abbreche, bevor ich mich durchquäle.

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Diana, :)
    das ist schade, dass dir das Buch so gar nicht gefällt. :( Aber wenn es einem so wenig gefällt, dann sind 300 Seiten sehr viel. Ich würde es wohl trotzdem abbrechen, wenn es gar nicht mehr geht.
    Bei der vierten Frage geht es mir genauso. Ich habe vor dem Bloggen auch nur sehr wenige Blogs gelesen und danach wurden es wesentlich mehr.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Hey =)

    Ich kenne auch diese Bücher, durch die man sich wuälen muss. Das ist echt anstrengend! Aber jetzt bist du schon so weit, ich würde es knallhart durchziehen ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Abend!

    Ich gehöre zu den Leuten, die Bücher abbrechen, egal wie weit sie sind...kann es nie aushalten...:D

    LG und hoffentlich findest noch etwas Freude an dem Buch ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hey,

    das Buch kenne ich leider nicht, aber das Cover ist wunderschön :) Schade, dass du darüber nachdenkst, es abzubrechen... vielleicht wird es ja noch besser?
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Gwee,

    Schade, dass dir deine Lektüre nicht gefällt. Aber manchmal passen Buch und Leser einfach nicht zusammen. Ich breche allerdings auch Bücher nur selten ab, zumindest blättere ich vor, um wenigstens das Ende mitzubekommen ;)
    Vielleicht steigert sich dein Buch ja noch! Viel Spaß beim Lesen.

    Liebe Grüße von Conny :)
    Hier mein Beitrag:

    Klick

    AntwortenLöschen
  11. Huhu!

    Schade, das ist immer ärgerlich, wenn man sich bei einem Buch so quält... Ich habe mir ja vorgenommen, das ab jetzt nicht mehr zu tun, sondern einfach abzubrechen. Inzwischen nehme ich keine Rezensionsexemplare an, und bei gekauften oder aus der Bibliothek ausgeliehenen Büchern fühle ich mich da nicht so verpflichtet.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen