Donnerstag, 28. Juli 2016

[Aktion] Serienabend #008


Im Mai hat die liebe Kosmeticca zu einer neuen Aktion ausgerufen, die vor allem für Serienliebhaber gedacht ist. Worum geht es im Speziellen? Jeden Donnerstag stellt man eine Serie vor, die man gerade schaut mit der aktuellen Folge. Das kann eine neue Serie sein, aber auch ein Rewatch.

Steckbrief

Titel: Pretty Little Liars

Inhalt: Im Zentrum von „Pretty Little Liars“ stehen die vier Mädchen Aria, Hanna, Spencer und Emily. Vor einem Jahr noch bildeten sie mit einer fünften - Alison DiLaurentis - die In-Clique der Schule. Genau genommen waren die vier vor allem durch Alison in der Schulhierarchie aufgestiegen. Doch dann verschwand Alison unvermittelt von einem gemeinsam verbrachten Abend - und blieb verschwunden. Die vier Mädchen verloren sich über das folgende Jahr aus den Augen - auch, weil ein gewaltiges Geheimnis (und viele kleinere) auf ihnen lastete. Mittlerweile haben sich die vier mit ihrem neuen, unabhängigen Leben arrangiert. Unvermittelt erhalten sie jedoch Nachrichten per eMail und SMS von A. - einer Person, die alle ihre Geheimnisse, alte wie neue, zu kennen scheint.

Staffel: Staffel 4

Folge: Folge 6, "Die Waffen einer Frau"


1. Beschreibe die aktuelle Folge in drei Worten

Lügen, Hanna und Rätsel

2. Bewerte die Folge mit einer Schulnote und begründe deine Entscheidung

Die Folge hat es auf jeden Fall wieder in sich, auch wenn A. selbst hier eher im Hintergrund bleibt. Ich gebe eine 2+. Momentan bin ich leider generell etwas weniger begeistert von der Serie, weil sie sich derzeit etwas zieht und es langsam schwer fällt dem roten Faden zu folgen. Aber dennoch war diese Folge ziemlich gut. Das Hauptthema ist natürlich Hanna, deren Versuche ihre Familie zu beschützen sich genau ins Gegenteil kehren. Ich fand ihre Aktion in der Folge davor aber auch wirklich selten dämlich. Mit Aria hatte ich diese Folge tatsächlich Mitleid. Jungs können wirklich grausam sein. Aber ich find's cool, dass Mike sich jetzt ihr vielleicht endlich wieder annähert. Emily scheint ja neben Spencer momentan diejenige zu sein, die am meisten für den Fortschritt verantwortlich ist. Aber diesmal hat wohl auch sie genau das Gegenteil bewirkt. Und Spencer ist jetzt wohl erstmal unten durch bei den Mädchen. Die Szene in Ravenwood war aber auch wirklich creepy. Stellt sich die Frage, was es nun mit Mrs. Grunwood und dem Ort auf sich hat. Und was ist bloß mit Shawna?

3. Welche Serie hat dich so sehr enttäuscht, dass du sie niemanden empfehlen würdest?

Enttäuscht ist ein schwieriger Begriff, denn das bedeutet, dass man bereits positive Erwartungen an eine Serie hatte. Eine Serie, die ich nicht lohnenswert zu gucken finde ist "O.C. California". Ich habe es mir irgendwann angetan, weil ich mir dachte, man sollte wenigstens Bescheid wissen, bevor man etwas verunglimpft, aber es konnte mich nicht positiv überraschen, sondern gerade die letzte Staffel war sogar schlimmer als die zuvor und die nervigste der Protagonisten war da nicht einmal mehr dabei. Eine andere Serie, die ich nicht unbedingt empfehle ist "Glee". Ja, es ist eigentlich eine coole Serie und sie hat so viel Potenzial, aber ich habe sie dreimal abgebrochen, weil sie über lange Strecken einfach zu abgehoben und klischeehaft war. Ich mochte die ernsteren Themen sehr und die werden auch gut eingearbeitet, aber leider oft wieder ins Lächerliche gezogen. Die Songs wiederum sind genial, weswegen ich die Serie dann doch noch bis zum Ende durchgezogen habe, aber man kann nicht erwarten, dass viel Ernst hinter der Serie steckt. Aber das heißt auch nicht, dass ich völlig von der Serie abrate, weil sie mir oft durchaus gefallen hat. Empfehlen finde ich leider als nicht empfehlen. 

Kommentare:


  1. Hey :)
    Freut mich wirklich sehr, dass du dabei bist!
    Also die Serien die du nennst kenne ich, habe sie jedoch nie angeschaut, weil sie auf mich einfach uninteressant wirken. Trotzdem möchte ich irgendwann reinschauen, vielleicht werde ich mich ja doch noch in eine der Serien verlieben... :)
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    owei. Glee ist eine meiner absoluten Lieblingsserien. Und auch O.C. fand ich immer toll. So verschieden sind Meinungen.

    Ich hab diese Woche auch wieder PLL geguckt und hab nur noch 5 Folgen von der 2. Staffel vor mir. Ich hoffe ich schaff die bis zum Urlaub durch. Mal sehen. Denn dann kommen ja schon wieder so viele neue Staffeln, die ich im TV gerne von anderen Serien gucken würde.

    Ich bin heute aber mit The 100 am Start, denn endlich ging gestern die 3. Staffel los.

    Hier ist mein Beitrag:

    http://corlysmoviewelt.blogspot.de/2016/07/serienabend-11-mit-100.html

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly!

      An und für sich mochte ich Glee eigentlich, aber es gab einfach ab und zu mehrere Folgen aufeinander, die mir zu lächerlich waren. Ich hatte ursprünglich gehofft, dass es ab New York besser wird, aber Rachel hat ja wirklich alles getan, um ganz unten zu landen, nachdem ihr eigentlich so viele helfende Hände gereicht wurden. Generell waren mir die Charaktere oft zu oberflächlich und auf wenige Charakterzüge beschränkt gehalten.
      O.C. wiederum ging anfangs noch. Merissa war für mich aber schon immer der Nervfaktor Nr. 1. Summer und Seth fand ich süß und das war der einzige Grund, warum ich durchgehalten habe. Aber die letzte Staffel war genauso enttäuschend wie bei Glee. Alles wurde durch den Kakao gezogen und plötzlich besinnen sich alle in der letzten Folge darauf ihr Leben anzufangen...
      Aber jeder hat einen anderen Geschmack. :)
      Bei PLL schleppt es sich bei mir ja grad auch irgendwie. Generell ist die letzten zwei Wochen Serien gucken bei mir etwas kurz gekommen.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. Ich mochte gerade diesen Misch der Charaktere. Sie waren mir sehr sympatisch. Na ja. Bis auf Rachel. Die mochte ich nie wirklich.

      Ich muss gestehen ich hab bei O.C. Nur die 1. Staffel ganz gesehen. Sonst kaum was. Marissa und Ryan mochte ich immer am liebsten, aber Seth war schon süß. Ja.

      Ich find du bist schon verdammt weit bei PLL. Dafür guckst du ja noch gar nicht so lange.

      LG Corly

      Löschen
  3. Hey,

    war O.C. California nicht die Serie, die mit Gossip Girl und One Tree Hill quasi konkoriert hat? Also, was heißt konkuriert, sondern die ein ähnliches Thema wie die anderen beiden hatte und auch eine gewisse Popularität erreicht hat.
    Deinen Ansatz von "..weil ich mir dachte, man sollte wenigstens Bescheid wissen, bevor man etwas verunglimpft.." finde ich sehr gut. Genauso gehe ich auch an die meisten Dinge ran :)
    Schade das bei Glee auch einige Dinge schon stark in lächerliche gezogen werden. Manche Serien schaffen es einfach nicht eine gute Balance zwischen ernst und witzig zu halten :/

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea!

      Oh, das weiß ich gar nicht mehr genau, aber ich dachte, O.C. wäre sogar der Vorreiter gewesen und danach wären die anderen Serien gekommen.
      Ja, das fand ich wirklich schade. Meistens war ja Sue das Problem, weil sie plötzlich wieder etwas übertrieben Fieses tun musste oder die Charaktere haben sich einfach selbst mal wieder in Schwierigkeiten gebracht. Da gibt es sogar humorvolle Serien wie Scrubs, die ich von der Glaubhaftigkeit besser fand.
      Ich denke einfach, viele reden oft über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben, aber geben eine Meinung ab und bevor man sich nicht selbst von etwas überzeugt hat, kann man einfach keine "echte" Meinung haben.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. Oh, das kann natürlich auch sein. Müsste so um 2005 rum gewesen sein, oder? In dem Zeitraum rum sind ja solche Serien wie Unkraut hervorgeschossen xD Da war das alles irgendwie voll in. Also Coming of Age Geschichten mit Comedy und Lästereien und und und.
      Stimmt! Scrubs hat es irgendwie geschafft trotz Humor die ernsten Situationen wirklich ernst darzustellen. Sogar so, das man auch mal eine Träne verdrückt hat.
      am besten sieht man das immer bei Filmtrailern. Da kritisieren die Leute teilweise schon echt krass, obwohl sie nur minimale Ausschnitte gesehen haben. Klar hat man von einem Trailer dann ein gewisses Gefühl (positiv oder negativ) aber dann beziehen die das alle schon direkt auf den Film und sagen das der schlecht wird. Da sitze ich dann auch und frage mich was denn los mit den Leuten ist xD Man muss doch erst etwas sehen/lesen/erleben um es dann kritisieren zu können. Man man man. Deine Aussage über die "echte" Meinung kann ich nur 100 mal unterstreichen!

      Löschen
    3. Ja, angelaufen ist sie 2004. Damals fand ich mich noch etwas zu jung für solche Serien. :D Aber ja, damals ging das richtig durch die Decke.
      Ja, von Filmtrailern sollte man wirklich nicht auf Filme schließen. Andersrum kann man natürlich umso besser einen Filmtrailer kritisieren, nachdem man den Film gesehen hat und merkt dann leider oft, dass die Ausschnitte im Trailer in vielen Fällen die besten des Films waren. Aber einen Film oder ein Buch in den Dreck ziehen, ohne es gelesen oder gesehen zu haben, macht wenig Sinn. Man kann sagen, dass einem die Thematik nicht liegt, aber das ist ein Unterschied zu Kritik.

      Löschen
  4. O. C. habe ich zwar viel Gutes gehört aber noch nie selbst gesehen...Glee hab ich eine Folge, glaub ich gesehen...hat mich nicht so gefesselt...ich bezweifel, dass ich sie irgendwann mal durchziehe...ausser wegen der Musik...was ich mich auch nicht so gezogen hat war Gossip Girl...das habe ich zwei mal angefangen, aber ich hatte irgendwie keine Lust darauf...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Glee habe ich auch nur wegen der Musik weiter geguckt. Die Performances sind auch echt genial, aber das Drumherum passt halt leider nicht.
      Gossip Girl habe ich bisher noch gar nicht gesehen, dafür habe ich One Tree Hill auch schon zweimal angefangen und abgebrochen. Die Serien gehen ja - wie O.C. - alle in eine ähnliche Richtung. Wahrscheinlich muss man die Art von Serie einfach mögen - oder nicht.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  5. Hallöchen :o)
    Ich meine Pretty Little Liars schon einmal beim Serienabend auf einem Blog gesehen zu haben (?) Auf jeden Fall klingt die Serie sehr interessant. Das könnte auch was für mich sein. Spannende und gruselige Serien schaue ich lieber gemeinsam mit meinem Mann. Diese Serien wäre dann wohl eher was für einen schönen gemütlichen "Frauenabend" :o)
    Wie haben dir die vorigen Staffeln so gefallen?

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! :)

      Also, ich hab auch die letzten Wochen über die Serie berichtet, aber ich glaube bei zwei anderen Blogs wurde die Serie auch mal behandelt.
      Also, ich bin bis jetzt ziemlich begeistert von der Serie. Ab und an schwächelt sie mittlerweile zwar etwas, aber das liegt eher daran, dass mittlerweile so viel passiert ist und es schwerer wird alle Puzzlestücke im Kopf zu behalten. Aber generell ist die Serie echt spannend und man fiebert mit, wer denn nun A. ist. Die Charaktere sind eigentlich auch sehr sympathisch. Ein paar Folgen zwischendurch hatten es mit dem Gruselfaktor etwas in sich, aber das waren nur so 2-3 Folgen und darunter waren Halloweenfolgen, die ja meistens eher gruseliger ausfallen. Ich kann nur empfehlen mal in die Serie reinzugucken. :) Mich hat sie sofort in ihren Bann gezogen.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. Hallo Diana,
      also die Serie ist notiert. Sobald ich eine Lücke habe, werfe ich da mal einen genaueren Blick drauf :o) Ein wenig gruselig ist ja nicht schlimm. Ganz im Gegenteil. Etwas Spannung mag ich. Vielleicht habe ich dann tatsächlich bei dir damals etwas über die Serie gelesen. Ich meine auch, dass derjenige damals gesagt hat, dass es so ein paar kleine Längen darin gäbe.
      Wenn die Verstrickungen zu kompliziert werden, mag ich das auch nicht so. Ein wenig ist nicht schlimm. Aber gerade, wenn ich Abends nach der Arbeit eine Serie verfolge, dann mag ich es schon, wenn es etwas leichtere Kost ist. Wenn man durchweg aufpassen muss, weil man sonst gar nicht mehr mitkommt, ist das nicht ganz so meins.
      Vielen Dank für diese Serienvorstellung :o)
      Ich werde mich für heute auch vom Serienabend verabschieden. Ich hoffe, dass wir uns bald mal wieder auf einen schönen Fernsehabend treffen können. Donnerstag ist eigentlich bei mir immer schlecht, weil ich da normalerweise noch zum Sport bin. Heute viel es aus. Aber bestimmt ergibt sich wieder so eine Möglichkeit :o)

      Ich wünsche dir noch einen wundervollen und spannenden Serienabend :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    3. Das kann gut sein. Ich fand den Übergang von Staffel 2 zu Staffel 3 etwas zäh. Vielleicht bist du über den Bericht von mir gestolpert. Aber das hat sich dann auch wieder gelegt. Ein bisschen hat man das Gefühl, dass die Serienmacher jede Folge zu toppen versuchen, aber ich weiß auch nicht genau wie weit die Bücher mit der Serie übereinstimmen, um das bestätigen zu können.
      Da kann ich dich voll verstehen. Also, sich selbst ausmalen, wer A. ist, finde ich eh sehr schwer, weil viele Kleinigkeiten nach und nach rauskommen und eigentlich jeder A. sein könnte und seit Staffel 4 ist es noch verrückter geworden. Dadurch kommt man gar nicht in Versuchung mitraten zu wollen, sondern sich lieber berieseln zu lassen. Ich hab auch schon ein paar Folgen mit halber Konzentration geguckt und währenddessen Vokabeln abgeschrieben und sowas. Das geht also schon, aber aufpassen erhöht bei der Serie natürlich den Spannungs- und Unterhaltungsfaktor.
      Es wäre schön, wenn das bald mal wieder klappen würde! Und ich bin sicher wir stolpern auch so bald mal wieder übereinander. :)

      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Abend!
      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    4. Hallo Diana :o)
      ich kann mich noch an die Serie Braquo erinnern. Dort habe ich zwischenzeitlich auch abgeschaltet (geistig ;o)) und irgendwie hatte ich dann arg Schwierigkeiten wieder reinzukommen.

      Ich hoffe sehr, dass wir uns in Zukunft öfters lesen werden :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  6. Hallöchen Diana =)

    Manchmal ist es einfach so, dass eine Serie einen kleinen Hänger hat oder sich ein bisschen zieht. Oft gibt sich das aber wieder =). Ich drück dir jedenfalls die Daumen.
    Ich muss zugeben, dass ich eine Zeit lang echt auf O.C. California stand. Ich find die Serie jetzt nicht soooooooo schlecht. Hatte mir sogar mal überlegt, ob ich mir das nicht nochmal antuen soll =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja!

      Das stimmt. Durchhänger gibt es oft und manchmal liegt es ja auch nicht zwingend an der Serie, sondern weil man anderes im Kopf hat. Ich denke, das ist diesmal auch ein bisschen mit der Fall. Aber die heutige Folge konnte meine Begeisterung wieder ein wenig zurückholen.
      Ich weiß nicht wie ich damals, als die Serie rauskam, dazu gestanden hätte. Da war ich gerade 10/11. Wahrscheinlich hätte es mich da eher überzeugen können, aber ich hab die Serie vor einem Jahr, wenn ich mich richtig erinnere, gesehen und da war mir vor allem die letzte Staffel einfach zu unreif und hingeklatscht. Aber ich habe selbst auch einige Lieblingsserien, die auch nicht zwingend besser sind, wenn es um Tiefgründigkeit geht. ;)

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen