Samstag, 30. Juli 2016

[Aktion] Buch Safari #009


Diese Aktion hat Anja von Anjas Bücherblog ins Leben gerufen. Dabei geht es darum jeden Samstag ein Buch vom SuB oder der Wunschliste vorzustellen und drei Fragen dazu zu beantworten, um sie so etwas näher kennenzulernen - und vielleicht auch die Leidenschaft dafür neu zu entfachen.

1. Mit welchem Buch würdest du jetzt gerne am Strand liegen?

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. 
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. 
Niemand sagte: Das geht nicht. 
Niemand sagte: Mörderin. 

Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

2. SuB: Wieso ist das Buch noch ungelesen?
    Wunschliste: Wieso möchtest du dieses Buch unbedingt haben?

Zur Abwechslung nenne ich heute tatsächlich mal ein Buch von meiner Wunschliste. "Infernale" hat es mir vom Klappentext her ziemlich angetan. Der verspricht auf jeden Fall Spannung. Vielleicht werde ich dieses Buch auch bald von meiner Wunschliste erlösen. Ich gebe zu, wahrscheinlich würden andere sich eher eine leichtere Lektüre mitnehmen, wenn sie Urlaub am Meer machen, aber abgesehen von dicken Schinken würde ich jedes Buch in den Urlaub mitnehmen und dieses hier ist eines derjenigen, die bei mir momentan ganz oben auf der Wunschliste stehen.

3. Wie wichtig sind die Klappentexte? Beeinflussen sie deine Kaufentscheidung?

Nun, wenn nicht Klappentexte, was denn dann? Der Klappentext ist ja so ziemlich das einzige, das mir einen Aufschluss über den Inhalt geben kann. Im ersten Moment orientiere ich mich zwar am Cover, aber wenn der Klappentext nicht passt, kriegen Bücher bei mir oft keine Chance. Da gibt es sogar eine bestimmte Sorte von Klappentexten, denen ich gar nichts abgewinnen kann: "Außergewöhnliche Sie und Er treffen in einer brenzligen Situation aufeinander und müssen sich zusammentun. Doch mit der Attraktivität des jeweils anderen haben sie nicht gerechnet."
Dies in jeglicher Ausführung, die es gibt, macht für mich ein wirklich abschreckenden Klappentext aus. Vor allem gibt es einem das Gefühl von Einheitsbrei. 

Kommentare:

  1. Huhu!

    Oh jaaa, diese Art von Klappentext, wie du sie da beschrieben hast, von wegen "mit der Attraktivität des anderen haben sie nicht gerechnet"... Das ist fast schon eine Garantie, dass ich das Buch NICHT lese. Außer ich mag den Autor oder ich habe schon Gutes über das Buch gehört, von jemandem der einen ähnlichen Buchgeschmack hat. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mikka!

      Ja, leider dominieren solche Klappentexte ja gerade den Buchmarkt und damit gehen auch Bücher unter, die diesen Klappentext eigentlich nicht "verdient" hätten, sondern besser sind. Romane, die sich nur über solche krampfhaften Liebesgeschichten definieren, sind bei mir sofort unten durch. Dann sollte man unter dem Genre Liebesroman halt Untergenres wie Fantasy aufmachen, um aber zu betonen, dass die Liebesgeschichte überwiegt. Denn Romance Fantasy auf der anderen Seite als Beispiel sollte ja dem Titel nach einen Schwerpunkt auf Fantasy haben, nicht auf Romance.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  2. Huhu,

    mit den Klappentexten kann ich dir nur recht geben. Viele die gleich klingen und nichts für mich zu sein scheinen sortier ich gleich auch aus.

    LG Corly

    AntwortenLöschen