Freitag, 10. Juni 2016

[Challenge] EM-Lesechallenge - Mein Leseupdate


10.06.2016

Heute beginnt die EM-Lesechallenge, die ich euch ja gestern schon hier vorgestellt habe. Heute Abend spielt Frankreich gegen Rumänien und läutet die EM damit ein. Und in diesem Sinne wird ab heute fleißig gelesen. Und da kommen Mikkas und Nicoles erste beiden Fragen natürlich ganz recht:

1. Was lest ihr gerade?

Wie bereits bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" erwähnt, lese ich ja nebenher momentan die "A Song of Ice and Fire"-Reihe von George R.R. Martin und befinde mich gerade im dritten Band. Heute früh war ich noch auf S. 104. Da das Buch insgesamt 688 Seiten hat, fällt es also zum Glück noch in den Rahmen angefangener Bücher. Mal sehen, ob mich das genug motiviert, um das Buch auch wirklich durchzuziehen. Die letzten Seiten haben mir eigentlich doch wieder zugesagt, auch wenn es sich manchmal etwas zieht.

Ansonsten wollte ich heute Abend noch mit "Metro 2033" von Dmitry Glukhovsky anfangen. Das Buch hat stolze 784 Seiten und schlägt damit sogar "Steel and Snow", aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich auch deutlich leichter liest. Mal sehen, ob es mich überzeugen kann. Welcher Aufgabe ich es am Ende zuordnen würde, weiß ich noch gar nicht. Bis jetzt bieten sich "Assoziation mit der Farbe Schwarz" und "Handlungsort in Europa" an. Aber noch ist es ja nicht gelesen. Aber ich hab mich schon drauf gefreut. 

Ich starte also quasi doppelt düster in die Challenge, denn beide Bücher sind vom Grundton her doch eher finsterer Natur. Hoffen wir, dass die EM für Deutschland dafür umso strahlender beginnen wird.

2. Und wisst ihr schon, was ihr in den nächsten Wochen so lesen möchtet?  

Einen detaillierten Leseplan habe ich bisher nicht, aber wahrscheinlich wird sich das in der nächsten Woche noch genauer herauskristallisieren. Aber bisher liebäugle ich damit nach "Metro 2033" die Trilogie "Die Bestimmung" von Veronica Roth (erneut) zu lesen, damit ich auch endlich weiß, was im dritten Band passiert. Ansonsten bin ich noch recht offen für jedes Buch, das bei mir auf dem SuB liegt oder noch seinen Weg dahin findet - oder auch für weitere Rereads. Mal sehen. Erst einmal sind die bis jetzt geplanten Bücher ja schon ziemliche Schinken.

Leseupdate des Tages:

Bei "Steel and Snow" habe ich immerhin 56 Seiten am Morgen geschafft, was für dieses Buch nahezu eine Glanzleistung ist. Aber ich habe schon bei 40 Seiten angefangen zu kämpfen. Irgendwann wird es leider sehr anstrengend.
"Metro 2033" habe ich wie angekündigt auch angefangen und bin bis S. 112 gekommen. Anfangs war ich noch ein bisschen skeptisch, aber je weiter ich kam, desto besser gefiel mir das Buch, auch wenn alles immer noch sehr mysteriös wirkt und die Geschichte noch nicht richtig angefangen hat.

11.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Den heutigen Tag habe ich nur mit "Metro 2033" zugebracht. Das wird ja richtig spannend! Mittlerweile kann ich das Buch kaum noch aus der Hand legen und fiebere mit dem jungen Artjom richtig mit. 267 Seiten sind es heute geworden und damit habe ich bereits die Halbzeit geschafft. Manchmal ist das Buch noch etwas seltsam, aber im Großen und Ganzen wirklich interessant und fesselnd. Und ständig gibt es unerwartete Plotwendungen.

12.06.2016 

Sonderaufgabe:

Schlage in deinem aktuellen Buch die 54. Seite auf und such dir das 15. Wort. 
Dann schlage die 216. Seite auf (wenn es die nicht gibt, dann die 16. Seite) und nimm das 24. Wort. 
Erfinde eine kleine Geschichte (mind. 5-6 Zeilen). 

Und hier kommt meine Geschichte:
(mit den Wörtern "Suchoj" und "Rascheln")

Rebecca schreckte hoch. Gerade noch hatte sie tief und fest geschlafen und davon geträumt wie sie ihren Bruder besuchte, der erst vor wenigen Tagen Vater geworden war, doch dann hatte sie ein Geräusch gehört. Sie blickte sich unruhig um und versuchte herauszufinden, was sie geweckt haben mochte. Sie lebte allein und wohnte mehrere hundert Kilometer fernab ihrer Familie. Deshalb hatte sie auch noch keine Gelegenheit gehabt ihren Bruder zu besuchen und ihre Nichte kennenzulernen. Ihr schlechtes Gewissen schien sie selbst bis in den Schlaf zu verfolgen. Rebecca verdrängte den Gedanken. Sie schlüpfte aus dem Bett, ließ ihre Hausschuhe unberührt liegen, denn mit denen würde sie nur wie ein Elefant im Porzellanladen herumtrampeln und schlich durchs Zimmer. Dann hörte sie es wieder. Ein Rascheln. Sie wandte sich um. Es war in ihrem Schlafzimmer. Ihr wurde mulmig zumute. Was konnte das sein? An Geister hatte sie nie geglaubt und ein Einbrecher hätte sich hier schlecht verstecken können. Der Raum bot nicht genug Platz dafür. Rebecca näherte sich langsam der Geräuschquelle. Das Rascheln wurde lauter, hörte gar nicht mehr auf. Sie blieb kurz vor dem offenen Kleiderschrank stehen und holte tief Luft. Dann sprang sie vor und starrte hinein. Auf den ersten Blick sah sie nichts, bis sie ihren Kopf senkte und in zwei grüne Augen blickte. Erschrocken quiekte sie auf. Das etwas bewegte sich, Rebecca konnte nur seine Umrisse erkennen. Doch dann brach sie in schallendes Lachen aus und kniete sich hin. „Suchoj!“, rief sie vorwurfsvoll. „Was machst du denn hier drin?“ Sie hatte ihn ganz vergessen. Ihre beste Freundin war für das Wochenende verreist und hatte ihr solange die Verantwortung für den Kater überlassen. Der blickte sie nun ungerührt an, sich keiner Schuld bewusst. Rebecca griff nach ihm und hob ihn aus dem Wirrwarr an Klamotten und Tüten. Scheinbar hatte er sich darin verfangen. Sie drückte ihn an sich und streichelte ihm beruhigend über den Kopf. Den Kleiderschrank sollte sie ab jetzt wohl besser schließen. Zumindest solange sie noch auf Suchoj aufpassen musste.

Leseupdate des Tages:

Heute habe ich wieder nur an "Metro 2033" weitergelesen, aber das war ganz gut so, denn zwischendurch hatte der Roman einen Beigeschmack, der mir gar nicht gefiel. Aber so langsam setzt sich alles wieder auf Kurs und ich bin gute 237 Seiten weitergekommen. Allerdings habe ich festgestellt, dass das Buch beim nächtlichen Lesen ein bisschen an den Nerven zerrt. Zumindest wieder der Abschnitt, den ich gelesen habe. War aber wieder sehr spannend. Ich hab nur ungern das Buch beiseite gelegt.

13.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Leider bin ich heute nicht sehr weit gekommen und musste vor S. 697 aufhören und habe damit 81 Seiten geschafft. Dabei hatte ich geplant das Buch noch am gleichen Tag durch zu kriegen, aber daraus ist dann doch nichts geworden. Dafür bin ich jetzt am letzten Ende des Buches angekommen und die Spannung spitzt sich zu. Ein bisschen traurig bin ich sogar, dass meine Reise mit Artjom nun schon wieder enden wird. 

14.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Die letzte Stunde mit Artjom war wirklich schön und jetzt ist mir etwas wehmütig zumute, nachdem ich "Metro 2033" beendet habe. Und dann auch noch mit einem gemeinen Cliffhanger. Überraschenderweise haben die letzten Seiten sogar interessante Dinge offenbart. Es war ein schöner Ausflug ins Moskauer Metronetz im Jahr 2033. 
Für "Metro 2033" habe ich mich für folgende Aufgabe entschieden:
3) Lies ein Buch, das du mit der Farbe Schwarz verbindest (Cover, Titel, Inhalt)
Das Buch ist nicht nur fast hauptsächlich schwarz, sondern das Thema gibt dies nochmal wieder. Wir befinden uns in der düsteren Metro, wo es finster ist. Die Dunkelheit ist überall. Das Schwarz beherrscht die Welt ihrer Bewohner.

Angefangen habe ich nun "Die Bestimmung" von Veronica Roth. Und ich weiß auch sofort wieder, warum ich mich in dieses Buch verliebt habe. Sobald man einmal anfängt zu lesen, muss man sich erst wieder losreißen, so sehr fesselt mich der Roman. Auf jeden Fall sehe ich schon sehr schöne Lesestunden auf mich zukommen. Geschafft habe ich heute noch gute 51 Seiten.

15.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Heute war ein recht guter Lesetag für mich, was aber vermutlich auch am Buch lag. "Die Bestimmung" liest sich so zügig, dass man kaum merkt wie die Seiten dahinfliegen und schwupps war ich 318 Seiten weiter im Buch. Diesen Roman könnte ich immer und immer wieder lesen. Tris ist eine wundervolle Protagonistin, mit der man sofort mitfiebern kann. 

Abends habe ich außerdem noch ein Hörbuch angefangen, "Mieses Karma" von David Safier,
gesprochen von einer meiner Lieblingshörbuchsprecherinnen: Nana Spier. Einmal angefangen hat mich ihre Stimme bis Kapitel 19 getragen. Und ich bin schon jetzt begeistert von diesem Buch, obwohl ich noch nicht weit gekommen bin. Es ist so amüsant wie alle mir versprochen haben. 
16.06.2016 

Leseupdate des Tages:

"Die Bestimmung" habe ich heute früh beendet. Was für ein Pageturner. Wäre ich gestern Abend nicht so müde gewesen, hätte ich das Buch vielleicht sogar da noch zu Ende lesen können. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band der Reihe, von dem ich im Vergleich fast alles vergessen habe. Auch für "Die Bestimmung" habe ich eine Aufgabe gefunden, die gut passt:
12) Lies ein Buch, in dem ein Wettbewerb stattfindet
Tris muss gegen die anderen Initianten antreten, die ebenfalls in ihrer neuen Fraktion aufgenommen werden wollen. Aber nicht alle schaffen es, nur zehn. Aber sie sind 19 Neulinge. Wer es nicht schafft, wird ein Fraktionsloser. Es ist ein Wettbewerb übelster Art. 

Zwischendurch habe ich dann noch drei Kapitel von "Mieses Karma" gehört, aber heute konnte mich das Buch nicht ganz fesseln. Deshalb habe ich es dann wieder sein lassen.

Dafür habe ich dann abends mit der Lektüre des zweiten Bandes der "Die Bestimmung"-Reihe
angefangen, "Tödliche Wahrheit". Es liest sich genauso erfrischen wie der erste Band, aber ich muss zugeben, dass der mir trotzdem immer besser gefallen hat. Aber dennoch habe ich noch 133 Seiten geschafft und damit wieder meine Erinnerungslücken etwas aufgefrischt.

17.06.2016 

Sonderaufgabe:

Überlege dir ein Land, von dem du gerne hättest, dass es weiterkommt. Dann suche dir für jede Farbe der Flagge dieses Landes ein Buch, dessen Titelbild diese Farbe hat. Gestalte kreativ die Flagge deines Lieblingslandes mit diesen Büchern und mach ein Foto.

Leider ist bei meiner Kamera momentan der Akku alle und ich finde partout das Ladegerät nicht, aber ich denke, mit meiner Handykamera habe ich trotzdem ein passables, wenn auch etwas schräges, Bild hinbekommen:

Mit diesem Foto möchte ich die ukrainische Flagge nachstellen, die den blauen Himmel und ein Weizenfeld darstellen soll. Es war jedenfalls deutlich leichter ein blaues Cover zu finden als ein gelbes. Die meisten meiner gelblichen Bücher neigen eher zum Orangeton. Aber ich denke, "Weltenend" macht seine Sache ganz gut. Da ich Verwandte in der Ukraine habe, verbinde ich mit diesem Land nach Deutschland am meisten und hoffe logischerweise auch, dass sie nicht gleich in der Vorrunde rausfliegen - auch wenn sie sich bis jetzt nicht gerade gut schlagen. Aber vielleicht ändert sich das ja noch zum Besseren. 



Leseupdate des Tages:

Mein Lesetag begann heute mit einer riesigen Portion "Mieses Karma". Ich mag das Hörbuch mittlerweile richtig gern. Es ist flott, witzig und eine wirklich schöne Lektüre bzw. in diesem Fall Hörerlebnis für Zwischendurch. Mittlerweile bin ich bei Kapitel 50 angelangt, Halbzeit also.

Am Abend ging es dann weiter mit "Tödliche Wahrheit". Den größten Teil des Buches habe ich tatsächlich schon wieder vergessen gehabt, aber dafür war es umso interessanter Tris zu folgen. Rein handlungstechnisch geschieht so viel mehr als im ersten Band, aber der wird trotzdem bis dato mein Liebling bleiben. Jedenfalls habe ich mich nach 220 weiteren Seiten schließlich gezwungen erst einmal aufzuhören.

18.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Den Morgen habe ich gleich wieder mit "Tödliche Wahrheit" begonnen. Ich kann es kaum erwarten das Ende des Buches zu erreichen, den Cliffhanger, den ich bereits vor Jahren gelesen habe. Denn dann kann ich endlich den nächsten Band lesen, der für mich noch Neuland ist. Nach zwei Stunden bin ich durch, mein Gedächtnis ist aufgefrischt und ich bin neugieriger denn je auf den Folgeband.
Für "Tödliche Wahrheit" habe ich ebenfalls eine Aufgabe gefunden:
2) Lies ein Buch, das mit Gemeinschaft zu tun hat
In dieser Buchreihe ist alles auf Gemeinschaften ausgerichtet, fünf verschiedene Fraktionen, die nach Eigenschaften unterteilt werden und fest an ihren Gruppen festhalten. Warum ich gerade diesen Band der Aufgabe zuordne und nicht den ersten? Weil man hier mehr denn je die Zwiste zwischen den verschiedenen Gruppen erlebt und die Thematik sich hier voll und ganz darüber ergießt.

Am Nachmittag habe ich dann "Mieses Karma" weiter gehört und weil es schließlich spannend wurde auch bis zum Ende durch gehört. Auf jeden Fall kann ich die vielen Empfehlungen mittlerweile nachvollziehen. Dieses Buch hat wirklich Charme. Umgerechnet in Taschenbuchseiten waren es 288 Seiten, die ich wirklich genossen habe. David Safier wird bestimmt noch mit ein paar Büchern auf meinem SuB landen.
Die Aufgabe für dieses Buch ist leicht:
14) Lies ein Buch, das in Deutschland spielt
Das Buch spielt nämlich hauptsächlich in Potsdam.

Und am Abend ging es dann natürlich los mit "Letzte Entscheidung" von Veronica Roth. Bis S. 141 bin ich gekommen. Und wow! Diese Enthüllung bis dato hätte ich nie vermutet. Ich frage mich zwar langsam, worin genau der Konflikt im dritten Band bestehen soll, aber die neuen Informationen über die Welt sind klasse.

19.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Was das Lesen betrifft, war der heutige Tag eher ruhig. Aber dennoch haben sich auf den nächsten 113 Seiten von "Letzte Entscheidung" einige interessante Gegebenheiten offenbart und langsam verstehe ich auch, worauf es in diesem Band wohl hinauslaufen wird, was genau der Konflikt ist. Wie üblich bei Dystopien spüre ich bereits diese Bitterkeit darüber, was wirklich mit der Welt los ist. Damit hätte ich nicht gerechnet, aber es ist ein interessanter Ansatz.

20.06.2016 

Leseupdate des Tages:

221 Seiten weiter merke ich langsam, dass das Buch wirklich das schwächste der Reihe ist, mit Abstand. Dabei fand ich den zweiten Band auch schon nicht so gut, aber der dritte kann das sogar noch bei Weitem unterbieten. Aber noch bin ich nicht am Ende angelangt. Vielleicht überrascht es mich ja noch positiv.

21.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Die letzten 37 Seiten von "Letzte Entscheidung" waren an sich sogar ganz gut. Es ist ein Ende, mit dem ich leben kann, auch wenn es vielleicht ohne einen letzten Knall auskommt. Aber das muss ja auch nicht jede Dystopie. Das Buch bleibt trotzdem das schwächste der Reihe, aber zumindest zerfrisst es mich nicht wie offenbar so viele andere Leser.
Für dieses Buch wusste ich gar nicht, ob ich eine Aufgabe finden würde, aber es ist so offensichtlich gewesen:
10) Lies ein Buch, das einen Verlust thematisiert
Einen? Eigentlich sogar mehrere und das über das ganze Buch hinweg. Im Gesamten werden drei Personen in diesem Roman betrauert und das fand ich sogar sehr überzeugend geschrieben.

22.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Die Hitze scheint mir beim Lesen nicht gerade förderlich zu sein, jedenfalls hab ich gestern ein 12-Seiten-Kapitel in "Steel and Snow" gelesen und dabei Tyrion verfolgt. Ich muss aber sagen, dass gerade die Stelle, an der ich gerade bin, mich schon in der Serie genervt hat. Shae. Alles dreht sich nur um Shae. Naja, aber jetzt ist seine Perspektive wieder vorbei und es kommen erst einmal wieder andere, auch wenn Tyrion sonst ein sehr angenehmer und amüsanter Perspektivträger ist.

Am Abend habe ich dann noch mit "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" angefangen, mein erstes eBook. Bisher (die ersten 35 Seiten) hält sich meine Begeisterung noch in Grenzen. Keine Ahnung, wie ich das in der Leseprobe übergehen konnte, aber das liest sich wie ein herunter Rattern von Umgangssprache. Und Lillys langer Name hat mich schaudern lassen. So etwas habe ich bisher nur in schlechten Fanfictions erlebt. Aber hey...es kann immer noch besser werden! 

23.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Mit "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" komme ich momentan tatsächlich nur im Schildkrötentempo voran, 47 weitere Seiten. Wenn es kein Rezensionsexemplar wäre, würde ich es wahrscheinlich erst einmal sein lassen und was anderes lesen, aber naja...je schneller ich durch bin, desto eher kann ich was anderes lesen.

24.06.2016 

Sonderaufgabe:

Gib einen Tipp ab: wie viele Seiten werden wir alle zusammen am Ende der Challenge gelesen haben? Für diese Sonderaufgabe bekommt nur derjenige Punkte, der am Schluss am nächsten dran lag!

Gute Frage. Ich denke, wir werden alle zusammen 22.945 Seiten gelesen haben, sobald die Challenge vorbei ist.

Leseupdate des Tages:

Langsam komme ich in die Geschichte rein und es wird "normal". Die Dialoge sind authentischer und die Handlung nachvollziehbarer, wenn auch etwas durchsichtig. Mittlerweile bin ich auf S. 210 angekommen und bin schon sehr gespannt wie das Buch endet, immerhin gibt es ja doch mehrere Konflikte, die noch gelöst werden müssen. 

25.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich es mag mit dem Tablet zu lesen. Es ist einfach so ungewohnt, aber gleichzeitig verdammt praktisch, wenn es dunkler wird. Und da ich gerade bei der Hitze gerne die Rollos unten habe, muss ich nicht trotzdem das Licht einschalten. Und 78 Seiten weiter in der Geschichte, zeichnet sich langsam die Richtung ab, in die das Ganze wohl gehen wird.

26.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Da ich mit dem Zug unterwegs war, kam ich tatsächlich dazu, bei "Steel and Snow" 47 weitere Seiten zu lesen. Langsam kommt mehr Fahrt in das Buch, bisher war es eher ein Schlagabtausch von Dialogen. Und endlich durfte auch ich die Bekanntschaft machen mit Jeyne Westerling. Allerdings bin ich von der Entwicklung genauso wenig entzückt wie damals in der Serie.

"Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" habe ich am Abend beendet. Das Buch spaltet meine Meinung. Es ist kein zwingend schlechtes Buch, aber wirklich gut fand ich es auch nicht. Aber die Details erkläre ich noch in meiner Rezension.
Für dieses eBook habe ich schon im Vorfeld eine Aufgabe gefunden:
19) Lies ein Buch, das 2016 erschienen ist
Ich denke, erklären muss ich mich bei dieser Zuordnung nicht. :)

27.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Ich muss wirklich noch an meinen Englisch-Fähigkeiten schrauben. Nach nicht einmal 50 Seiten
"Steel and Snow" werde ich schon immer müde. Ein Wunder, dass ich 53 Seiten geschafft habe. Aber langsam ist es gar nicht mehr so "langweilig", wenn auch immer noch langatmig.

"Noir" von Jenny-Mai Nuyen habe ich auch angefangen, aber bin nur bis S. 18 gekommen. Aber es
klingt schon einmal vielversprechend. Mal sehen, was da noch auf mich zukommen wird.

28.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Bis jetzt bin ich mir noch nicht sicher, was mich in "Noir" erwartet, aber die Geschehnisse sind für mich noch etwas unnachvollziehbar, aber zumindest interessant. Gekommen bin ich heute bis S. 45. Da ich morgen noch ein Referat in der Uni halten muss, musste ich die letzten Tage ja leider etwas kürzer treten mit dem Lesen.

29.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Auch heute kam ich kaum zum Lesen. 15 Seiten habe ich geschafft und bisher kann mich "Noir" immer noch nicht wirklich fesseln. Allerdings war ich heute auch zu müde, um mehr zu lesen. Vielleicht geht es dafür morgen wieder bergauf.

30.06.2016 

Leseupdate des Tages:

Heute war ein komplett lesefreier Tag bei mir. Irgendwie kam ich einfach nicht dazu und war dann abends auch viel zu müde. Wahrscheinlich drücke ich mich ein bisschen vor meinem Buch, aber naja...ewig will ich es auch nicht vor mir her schieben. 

01.07.2016 

Sonderaufgabe:

Die EM findet ja, wie ihr alle wisst, in Frankreich statt. Und an was denkt man, wenn man an Frankreich denkt? Bestimmt auch an die Hauptstadt Paris und deren Markenzeichen, den Eiffelturm. Und deswegen ist die Aufgabe: Baut euch euren eigenen Turm, und zwar aus ungelesenen Büchern. Euer SUB-Turm kann ein einfaches Stapel-Türmchen sein, ihr könnt euch aber gerne kreativ austoben!


Eigentlich hatte ich vor einen richtigen Turm zu bauen, aber nachdem der mir eingekracht ist, muss ich zugeben, dass ich ein wenig Begeisterung für die Aufgabe verloren und dann doch lieber sicherheitshalber einen ganz normalen Turm gebaut habe. Ich hab mein Ladegerät für die Kamera leider immer noch nicht finden können, aber ich denke mein Tablet macht zumindest bessere Fotos als mein Handy.
Das hier ist natürlich auch nur eine Auswahl an ungelesenen Büchern von mir, die ich zufällig grad griffbereit hatte. Einige darunter möchte ich sehr bald schon lesen, manche vielleicht sogar schon im Juli, wie z.B. "Erebos" und "Der Sommer mit Pippa".

Leseupdate des Tages:

Ich bin mittlerweile fast bei der Hälfte des Buches angekommen (S. 161) und irgendwie weiß ich immer noch nicht, was eigentlich genau geschieht und worum es geht. Nicht mehr als mir die Kurzbeschreibung bereits verraten konnte. Es ist ein wenig frustrierend, aber vielleicht kommt ja noch die überraschende und aufklärende Wendung.

02.07.2016 

Leseupdate des Tages:

199 Seiten habe ich heute an "Noir" geschafft und leider erst deutlich über der Hälfte das Gefühl gehabt, das ich den Plot endlich verstehe und worum es eigentlich geht. Das hat mir dann auch soweit gefallen. Bis ich an den Punkt kam, als die Vergangenheitserzählung mit dem Jetzt zusammentrifft. Denn das Jetzt war für mich von Anfang an zu abstrakt.

03.07.2016 

Leseupdate des Tages:

Am Morgen habe ich die restlichen 24 Seiten von Noir gelesen und das Buch damit beendet. Noch bin ich unsicher, ob ich das Buch mochte oder nicht. Es hat durchaus seine Höhen, aber vor allem scheitert es am Verstehen. Ich will bei einem Buch wissen, woran ich bin und nicht Rätselraten, was da grade passiert.
Eine Aufgabe habe ich zufällig auch gefunden.
18) Lies ein Buch, in dem Paris vorkommt
Nino und Noir fahren nach Paris. Das Ende spielt in bzw. bei Paris, auch wenn man es eher am Rand mitbekommt und nicht näher drauf eingegangen wird.

Eigentlich bin ich langsam wieder richtig drin in "Steel and Snow" und die Handlung gefällt mir auch, aber es liest sich trotzdem so zäh. Heute habe ich 25 Seiten geschafft. Bis zum Ende der Challenge wird das vermutlich nichts mehr, wein kein Wunder geschieht, da ich konzentrationsbedingt spätestens nach 50 Seiten immer abbrechen muss.

Angefangen habe ich am Abend dann noch "Erebos" von Ursula Poznanski und direkt bis S. 71 gelesen. Und auch nur widerwillig aufgehört, weil ich morgen Uni habe. Bis jetzt gefällt mir das Buch. Ich bin schon gespannt wie es weitergehen wird.

04.07.2016 

Leseupdate des Tages:

Heute bin ich durch das Buch geradezu durch gerast und habe jede freie Minute genutzt. Bis S. 297 bin ich gekommen und habe dann erst einmal Schluss gemacht. Wenn ich das Tempo halte, bin ich morgen vielleicht sogar fertig mit dem Buch. Dabei ist es fast traurig, dass dieses Lesevergnügen wohl bald schon wieder vorbei sein wird.

05.07.2016 

Leseupdate des Tages:

Und Ende im Gelände. "Erebos" ist für mich leider schon vorbei. Ab einer gewissen Seitenzahl konnte ich einfach nicht mehr aufhören bis ich das Ende kannte. Es ist wirklich ein besonderes Buch. Wahrscheinlich werde ich noch weitere Bücher der Autorin lesen.
Eine Aufgabe habe ich für dieses Buch auch gefunden:
15) Lies ein Buch, das in einem europäischen Land (nicht Deutschland) spielt
Dieses Buch hat seinen Schauplatz im schönen London. Leider bekommt man von der Kulisse an sich nicht viel mit, aber das macht der Inhalt trotzdem absolut wieder wett. Mal sehen, welches Buch als nächstes ran darf.

06.07.2016 

Leseupdate des Tages:

Als nächstes Buch habe ich "Pretty Little Liars: Unschuldig" von Sara Shepard begonnen. Momentan gucke ich ja auch die Serie dazu und die hat mich sehr neugierig auf die Bücher gemacht. Bis jetzt bin ich positiv überrascht. Das meiste aus dem Buch wurde übernommen. Heute habe ich 231 Seiten an dem Roman gelesen.

07.07.2016

Leseupdate des Tages:

Die letzten 89 Seiten habe ich heute hauptsächlich zwischendurch beim Warten auf den Bus und im Bus gelesen. Wie das Buch endet, habe ich Dank der Serie schon geahnt, aber es gibt durchaus einige Abweichungen, die das Buch spannender wirken lassen. Vor allem die Tatsache, dass die vier Mädels im Buch nicht ganz so freundlich wirken wie in der Serie.
Ich habe lange gegrübelt, ob überhaupt eine Aufgabe zu dem Buch passt, aber eine ist mir dabei durchaus aufgefallen:
16) Lies ein Buch, in dem ein Protagonist ein ungewöhnliches Hobby hat
Es gibt zwar vier Protagonistinnen und sie haben alle nicht unbedingt die gängigsten Hobbys, aber vor allem heraus gestochen ist dabei Aria, die einen ziemlichen Faible dafür hat die verschiedensten Sachen zu stricken. Ich sage nur: Gestrickte BHs!

08.07.2016

Leseupdate des Tages:


Puh, diesen Lesetag hatte ich heute eigentlich nicht erwartet. Ich habe frisch mit "Evolution: Die Stadt der Überlebenden" von Thomas Thiemeyer begonnen...und das Buch nach 360 Seiten auch heute wieder beendet. Anfangs war es eher ein gelegentliches Lesen, wenn ich kurz auf etwas warten musste, aber am Abend ließ mich das Buch dann nicht mehr los. Immer diese verfluchten Dystopien... ;)
Für dieses Buch passen eigentlich zwei Aufgaben, aber ich denke, ich wähle die offensichtlichere:
8) Lies ein Buch, das du mit Hoffnung verbindest
Einige Austauschschüler stranden in den USA und alles scheint sich verändert zu haben - als wäre das Land seit Jahrhunderten verlassen. Natürlich suchen sie nach überlebenden Menschen. Die Hoffnung treibt sie das ganze Buch über an.

Sonderaufgabe:

Schreibe ein Kurzgedicht über dein Buch - über die Handlung, ein wichtiges Thema, einen Charakter... Egal was, es muss nur mit dem Buch zu tun haben! Euer Gedicht sollte mindestens 3 Zeilen haben und muss sich nicht unbedingt reimen (es gibt ja auch Gedichtformen, bei denen das nicht üblich ist). 

Zu der neuen Aufgabe habe ich auch gleich noch für Evolution ein Gedicht geschrieben. Es ist allerdings etwas holprig, ich hab's nicht so mit Lyrik. Also habt bitte Nachsicht.
Evolution vernichtet die Menschheit.
Welch‘ Katastrophe hat dies verbrochen,
vor hundert Jahren oder nur Wochen?
Sind die Schüler dem Tode geweiht?

 09.07.2016

Leseupdate des Tages:

Heute habe ich nur 13 Seiten an "Steel and Snow" gelesen, weil es mir nicht gut ging. War aber trotzdem ein nettes Kapitel.

 10.07.2016

Leseupdate des Tages:
Leider endete die Challenge für mich sehr lesearm. Das liegt daran, dass mich in der kommenden Woche mehrere Prüfungen erwarten. Genau genommen kann ich für die Challenge diesmal nichts mehr zählen, da ich nur 21 Seiten an einem neuen Buch geschafft habe. Da hätte ich lieber ein weiteres Kapitel in "Steel and Snow" lesen sollen, dass ich leider auch nicht beenden konnte. Aber immerhin ca. 200 Seiten hab ich daraus geschafft. Und ich versuche das Buch noch diesen Monat zu beenden. 

Kommentare:

  1. Metro 2033? Cool, da bin ich sehr auf deine Meinung gespannt, denn das Buch habe ich mir auf die Wunschliste gepackt. Viel Spaß beim Lesen wünsche ich dir. Gruß Martin

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss "Das Lied von Eis und Feuer" endlich mal weiterlesen! :-) Irgendwie kommen mir da immer andere Bücher dazwischen.

    AntwortenLöschen
  3. Die Geschichte ist klasse geworden! Ist Suchoj ein Charakter in deinem Buch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ja, genau, er ist der "Onkel" meines Hauptcharakters.

      Löschen
  4. Eine tolle Geschichte :-) Der Name klingt ja recht ungewöhnlich. Als welchem Land stammt der?

    Gruß Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Also, der Name kommt aus Russland, aber ich hab ihn mal gegoogelt und aktuell nur als Nachnamen und Unternehmensnamen gefunden. Aber "Metro 2033" spielt ja ohnehin in der Zukunft.

      Löschen
    2. Ah okay, dann weiß ich Bescheid. Da Metro ja auf meiner Wunschliste liegt, wird mir der Name irgendwann ja auch begegnen!

      Löschen
  5. Huhu!

    Dann schauen wir mal, ob alle schön mittippen und wer am Schluss recht hat! ;-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)

    Ich habe auch mal meinen Tipp abgegeben und schätze, wir schaffen zusammen locker 28.000 Seiten, auch wenn ich bisher eher das Schlusslicht bin ;)

    Von Emma Wagner habe ich bisher noch nichts gelesen, da mich die Cover immer etwas abschreckten. Dieses gefällt mir nun ganz gut ausnahmsweise, aber ich wollte erst mal einige Meinungen abwarten. Von der Amor´s Five Reihe waren viele sehr begeistert, da will ich immer mal reinlesen, schiebe es dann aber doch jedes Mal auf. Ich bin mal gespannt, wie dein endgültiges Fazit zum Buch lautet :)

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Diana!

      Das ist eine mutige Schätzung. :) Na mal sehen...mir wäre es ja auch lieber, wir schaffen eher mehr als weniger.

      Ich kannte die Bücher von ihr ja bisher gar nicht, aber das Cover von "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" ist echt hübsch. Mittlerweile bin ich ja durch mit dem Buch und naja...es war gar nicht so schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Ich werde in den nächsten Tagen die Rezension dazu schreiben.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  7. Huhu!

    Ich hoffe, es ist kein Buch zu Schaden gekommen, als der Turm eingestürzt ist? :-) Meiner war auch eine sehr wacklige Angelegenheit...

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mikka!

      Eins hatte danach einen kleinen Knick, aber ansonsten sind zum Glück alle unbeschadet davongekommen.
      Aber dafür war deiner echt schön! :)

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen