Freitag, 17. Juni 2016

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #003


Die liebe Sarah stellt auf ihrem Blog Wölkchens Bücherwelt jede Woche 2 Fragen, eine zum Thema Bücher und eine zum persönlichen Leben der Blogger.

Bücher-Frage:
1. Ist es dir wichtig wie viele Seiten ein Buch hat oder ist es dir egal ob es dünn oder dick ist? 
Bevorzugt lese ich dickere Bücher. 300 Seiten sollte ein Buch für mich eigentlich schon mindestens auf den Tisch bringen. Meine persönliche Lieblingsseitenspanne liegt zwischen 500 und 800 Seiten. Darunter und darüber geht aber natürlich auch und es kommt sehr aufs Buch an, denn ein zähes 1000-Seiten-Buch ist natürlich schlimmer als ein zähes 200-Seiten-Buch. Aber wenn man in mein Bücherregal guckt, sieht man eigentlich vermehrt dicke Bücher. Das liegt aber wohl auch an meinem Lieblingsgenre: Fantasy.

Privat-Frage:
2. Welches war der schlechteste Film den du je gesehen hast?  
Ohje...so etwas verdränge ich eigentlich sehr schnell. Aber spontan fällt mir da tatsächlich ein Film ein, nämlich "L: Change the World". Der Film hätte wohl Potenzial gehabt, wenn er nicht alles ins bodenlos Lächerliche ziehen würde. Es gibt da eine Sterbeszene, die sich über eine gefühlte Stunde hinzieht und dem Film jeden Ernst nimmt. Definitiv der schlechteste Film, den ich gesehen habe.

Ist für euch die Seitenzahl eines Buches von Bedeutung? Und gibt es einen Film, von dem ihr nur vehement abraten könnt?

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    Fantasybücher brauchen auch die Seitenzahl, um die Welt zu erschaffen, wobei es natürlich auch darunter möglich ist. Ich bevorzuge eher zwischen 300 und 500 Seiten. Aber es kommt vor allem auf den Inhalt an. :)
    So lange, übertriebene Todesszenen mag ich auch nicht.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina!

      Das stimmt. Die meisten meiner Lieblingsfantasybücher kommen nicht gerade mit wenig Seiten aus, da die Welt darin sonst nicht gut rübergebracht werden könnte. 300 bis 500 Seiten finde ich bei Dystopien immer perfekt. Dann wird die Geschichte nicht zu langatmig, aber man kann trotzdem darin versinken.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  2. Ich mag auch lieber dicke Bücher :-) Man braucht im Fantasy Genre einfach Zeit, da die Autoren und Autorinnen ja ganze Welten erschaffen müssen und auch die magischen Elemente erklärt werden müssen :-D

    Der Film hört sich wirklich schrecklich an :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Absolut! Und gerade die Welten faszinieren mich in Fantasybüchern mitunter am meisten, deshalb stört es mich auch gar nicht, wenn ausschweifende Erläuterungen in die Handlung eingebunden werden. Hauptsache es passt und wirkt nicht als würde man mit Informationen beworfen werden.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  3. Ich gebe zu...ich mag lieber Bücher so bis 400/500 Seiten....da ich dann mehr lesen kann....aber wenn mich ein Buch interessiert ist es mir egal, wieviel Seiten es hat...es hat mich noch nie vom Kauf abgehalten...LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Ja, 400-500 Seiten sind ein guter Umfang für ein Buch. Ich lese an sich auch Bücher jeder Seitenzahl, aber meistens bin ich eher bei den dünneren enttäuscht als bei den dickeren, weil diese immer schon so schnell enden.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  4. Also ich muss sagen. Im Schnitt mag ich Bücher zwischen 300 und 600 Seiten gerne. Kann mich aber auch für dicke Schinken mit 1000 Seiten begeistern. Auch kurze Bücher (eins hatte neulich um die 60 Seiten) können was haben. Besagtes Buch war total klasse. Wichtig ist für mich, das Buch muss mir gefallen, sonst quäle ich mich definitiv nicht bis zum Ende.

    Allerdings achte ich beim Kauf nie auf die Seiten. Das passiert erst bei der Auswahl des nächsten Buches, ob ich dann Lust auf mehr oder weniger Seiten habe. ^^

    Gruß Martin - ich wünsch dir ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 60 Seiten? Puh, das ist ja wirklich kurz. Mich erinnert das immer an die Schullektüren und deshalb bin ich bei dünneren Büchern immer vorsichtiger. Aber beim Kauf selbst achte ich eigentlich auch selten auf die Dicke, erst wie du beim Lesen.

      Ich wünsche dir auch noch ein schönes Wochenende (mit vielen Lesestunden ;) !
      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen