Freitag, 3. Juni 2016

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #001


Auf meinem alten Blog habe ich bereits gerne bei dieser Aktion mitgemacht. Die liebe Sarah stellt auf ihrem Blog Wölkchens Bücherwelt jede Woche 2 Fragen, eine zum Thema Bücher und eine zum persönlichen Leben der Blogger.

Bücher-Frage:
1. Welche/n Protagonist/in aus einem Buch kannst du dir als deine/n beste/n Freund/in vorstellen und wieso? 

Das ist wirklich schwer zu sagen, gerade wenn es nur um die Protagonisten geht. Ich schätze meine Wahl liegt zwischen Alisa aus der Reihe "Die Erben der Nacht" von Ulrike Schweikert und Mercy aus der "Mercedes Thompson"-Reihe von Patricia Briggs. Alisa ist wissbegierig und setzt sich für Ungerechtigkeit ein. Sie hält immer zu ihren Freunden. Mercy auf der anderen Seite ist humorvoll, fleißig und beschützt diejenigen, die sie liebt. Ich denke, ich wähle Mercy, da sie bereits eine erwachsene Frau ist und ihre Naivität abgestreift hat.

Privat-Frage:
2. Hast du eine Phobie?
- Falls ja, welche?
- Falls nein, wovor hast du am meisten Angst? 


Ich hatte mal eine Phobie vor Mücken, die ich aber mittlerweile fast gänzlich abgelegt habe. Eine richtige Phobie habe ich nicht mehr, würde ich sagen. Aber ich fühle mich unwohl in engen Räumen wie z.B. Fahrstühlen. Und seit ich mir einen Monat zu viele Zombies über verschiedene Medien angetan habe, habe ich auch ein bisschen Bammel vor ihnen. Aber zum Glück gibt es sie ja nicht. ;)

Kommentare:

  1. Huhu,

    Mücken hatte ich sowas eigentlich nie. Ich fand es nur immer eklig, wenn diese Kleintiere einem ins Ohr fliegen. Mit engen Räumen hab ich auch kein Prbolem. Hatte ich auch noch nie.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich war als Kind mal allein in einem Wald, um Pilze zu sammeln, und es war mega heiß dort und um mich herum waren überall Mücken und ich hatte das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen. Wahrscheinlich hat sich mir diese Szenerie zu stark eingeprägt.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. oh ja, dann kann ich es natürlich nachvollziehen.

      Löschen
  2. Ich kann dich gut verstehen Mücken sind schrecklich. Wenn ich abends im Bett liege und eine Mücke in meinem Zimmer ist und ich diese blöde Geräusch immer höre kann ich echt nicht schlafen :-D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist furchtbar! Ich wohne mittlerweile sehr nah am Gewässer und hier haben wir zum Glück fast nur Schnaken und die tun ja an sich nichts - und sind auch meiner Erfahrung nach eher von der stillen Sorte.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. Stimmt Schnaken finde ich auch nicht so schlimm^^mein Kater frisst die auch total gerne, sodass sie schnell weg sind :-D

      Löschen
  3. Hallo!
    Dein mulmiges Gefühl in Fahrstühlen kenne ich... seit ich einmal in einem festsaß, bin ich auch jedes Mal wieder froh, wenn die Türen sich wieder öffnen.
    Liebe Grüße,
    Véro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, das klingt ja nach einer wenig erfreulichen Geschichte...ich vermeide es eigentlich immer Fahrstuhl zu fahren, wenn ich allein bin oder die Fahrstühle besonders altbacken aussehen. Wenn ich schon feststecke, dann lieber in Begleitung.
      Und Fahrstuhltüren traue ich auch nicht mehr, seit mich mal eine beinahe erwischt hätte. Seither zucke ich selbst bei Kaufhausautomatiktüren oft zusammen, wenn sie sich wieder schließen wollen.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  4. Huhu,

    deine Protagonisten kenne ich leider nicht, hören sich aber beide wirklich nett an. :)

    Mücken mag ich auch nicht, Angst hatte ich aber dennoch nie vor ihnen. Wäre auch sehr unpraktisch, da vor meinem Fenster genau der Teich ist und sich daher öfter mal Mücken dort tummeln. ;)

    Ich bin ja ein absoluter Zombie-Fan. Ich liebe die Serie The Walking Dead! Allerdings hätte ich auch etwas Bammel wenn es sie wirklich geben würde. Aber durch die Serie weiß ich mich ja zu wehren. xD

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wäre ungünstig. Ich bin auch froh, dass sich meine Phobie mittlerweile sehr zurückentwickelt hat. Aber komischerweise hatte ich die letzten Jahre auch ganz selten mal eine echte Mücke in meiner Nähe.

      Ich habe The Walking Dead bis ungefähr zur Mitte der 2. Staffel geschaut bis es mir zu viel wurde. Währenddessen hatte ich auch noch das Computerspiel von Telltale dazu gespielt und selbst einen Roman mit Zombies geschrieben - der nie fertig wurde - und das alles zusammen war dann einfach zu viel für mich - ich war schon immer etwas empfindlich bei Zombiefilmen. Allerdings will ich bei Gelegenheit mal die Angst mit Konfrontation bekämpfen.

      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
  5. Hallo Diana ♥
    Die Figuren kenne ich leider beide nicht. Aber die Beschreibung von Mercy macht neugierig auf das Buch :)
    Ohja. Mücken sind wirklich fiese Tierchen. Das Summgeräusch nachts ist nervtötend... :-/ Und ich stimme dir vollkommen zu: Zum Glück gibt es keine Zombies ;-) Die finde ich auch sehr...creepy.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Jacky ♥
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacky!

      Die Buchreihe um Mercy kann ich dir auf jeden Fall sehr empfehlen. :) Ich fand immer, dass sie sich im positiven Sinn sehr von anderen Reihen abhebt, die Vampire, Werwölfe etc. behandeln. Ich habe die Reihe sogar schon mehrmals von vorne angefangen und jedes Mal wieder als (gleich) spannend empfunden. Und Mercy ist zudem ein Charakter, der nicht quengelig ist und daneben steht, während die Männer die Handlung in die Hand nehmen. Das stört mich bei vielen anderen Büchern immer.

      Dir auch einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße,
      Diana

      Löschen
    2. Guten Morgen ♥
      Mhmm, das klingt wirklich gut.
      Sowas stört mich nämlich normalerweise auch immer. Wenn die Frauen nur als Püppchen daneben stehen. Dann schaue ich doch mal, vielleicht hat unsere Bücherei die Bücher auch da :)
      Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße
      Jacky ♥

      Löschen
  6. Ja...Feuer ist schlimm...obwohl ich noch nie eines erlebt habe...aber die Angst dass andere darin umkommen elendig...grausam....LG...

    AntwortenLöschen