Sonntag, 5. Juni 2016

[Aktion] Buch Safari #001


Diese Aktion hat Anja von Anjas Bücherblog ins Leben gerufen. Dabei geht es darum jeden Samstag ein Buch vom SuB oder der Wunschliste vorzustellen und drei Fragen dazu zu beantworten, um sie so etwas näher kennenzulernen - und vielleicht auch die Leidenschaft dafür neu zu entfachen.

Für mich kommt diese Aktion ganz gelegen, denn mein SuB hat mittlerweile unschöne Dimensionen erreicht und viele der Bücher sind in meinem Kopf keineswegs mehr so präsent wie bei ihrem Kauf. Zugegeben, heute ist nicht Samstag, aber das muss ja kein Hindernis sein. ;)

1. Nenne ein Buch mit einem männlichen Protagonisten

Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen ... Dies ist die Geschichte des jungen Artjom, der sich auf eine abenteuerliche Reise durch die U-Bahn-Tunnel macht, auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt, das die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung bewahren soll.


2. SuB: Wieso ist das Buch noch ungelesen?
    Wunschliste: Wieso möchtest du dieses Buch unbedingt haben?

Tatsächlich habe ich dieses Buch erst vor wenigen Wochen gekauft und kam bisher noch nicht dazu es zu lesen. Dafür steht es aber auf der Liste meiner Bücher, die ich unbedingt als nächstes lesen möchte, ganz weit oben.

3. Welche Schauplätze sind dir am liebsten? 

Das kommt eigentlich auf die Handlung an, denn die macht den Schauplatz normalerweise von sich abhängig. Ich liebe es Bücher zu lesen, die nicht auf unserer Erde spielen, weil man dadurch oft bezaubernde neue Welten kennenlernen darf. Aber genauso gern lese ich von Schauplätzen, die es wirklich gibt. Es gibt ja Bücher, die einen fiktiven Ort auf der Erde als Schauplatz haben und jene, die tatsächlich an einem existierenden Ort spielen. In dem Fall bevorzuge ich als Leser eigentlich eher letzteres, weil ich mich damit auf etwas bekanntes berufen kann - und vielleicht sogar etwas interessantes über den Handlungsort lerne.

Kommentare:

  1. Huhu,

    deine Meinung zu den Orten kann ich gut nachvollziehen. Das sehe ich ähnlich.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  2. Metro 2033 Reihe interessiert mich auch...hat ja auch Apokalypse als Hintergrund....LG Dir auch noch einen schönen Sonntag...

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt echt interessant. Danke für den Beitrag. Wünsche noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. Gruß Martin

    AntwortenLöschen